Moosacher Prinzenpaar bleibt weiteren Fasching im Amt

Moosach · Die Show geht weiter

Das alte und neue Moosacher Prinzenpaar Alexandra II. und Heiko I. mit der ersten Präsidentin Manuela Beigelbeck-Rosebrock (2.von links) und der zweiten Präsidentin Susanne Freudlsperger. Foto: Alex Staudinger

Das alte und neue Moosacher Prinzenpaar Alexandra II. und Heiko I. mit der ersten Präsidentin Manuela Beigelbeck-Rosebrock (2.von links) und der zweiten Präsidentin Susanne Freudlsperger. Foto: Alex Staudinger

Da in der Faschingssaison 2022 nahezu alle Veranstaltungen abgesagt wurden und das frisch inthronisierte Prinzenpaar Heiko I. und Alexandra II. von Moosach nur sehr wenige offizielle Auftritte hatte, hat sich der Verein entschlossen, die Regenten zum Kehraus nicht zu verabschieden, sondern zur neuen Saison 2023 zu reaktivieren.

Am 12. November wurde das 60. Moosacher Prinzenpaar somit zum 61. Moosacher Prinzenpaar. Dass dies im Rahmen der 60-Jahr-Feier des Vereins stattfand, verlieh dem Abend den besonderen Glanz. Heiko I. und Alexandra II. sind keine Neulinge im Moosacher Faschingsclub. Beide wirkten bereits in der Showtanzgruppe mit, Alexandra II. ist zudem seit zwei Jahren Mitglied des Präsidiums. Der 43-jährige Prinz Heiko Ramaker ist Single und selbstständiger Softwareentwickler. Er wohnt im Stadtteil Schwanthalerhöhe. Die 23-jährige Alexandra Beigelbeck ist von Beruf Steuerfachangestellte. Sie lebt in einer Beziehung und wohnt in Moosach. Auf die Frage, warum sie denn Teil des Prinzenpaares geworden ist, antwortete die Prinzessin mit “Weil ich mit dem Verein aufgewachsen bin, meine Mama genau vor 30 Jahren und meine Tante vor 40 Jahren Moosacher Faschingsprinzessin waren." Der Prinz wiederum gestand: „Wie hätte ich NEIN sagen können, als mich Alexandra gefragt hat?“. Bis Faschingsdienstag, 21. Februar 2023, tanzen die beiden Hoheiten nun zusammen mit ihrer etwa 30 Personen starken Truppe durch die Ballnächte in München und Umgebung. Zur Amtsübernahme gratulierten Vertreter der Münchner SPD unter anderem mit der Landtagsabgeordneten Diana Stachowitz. Für die CSU beglückwünschte unter anderen der Landtagskandidat Alexander Dietrich das Prinzenpaar.

Gäste sehen neues Showprogramm

Im Anschluss an die Vorstellung des alten und neuen Prinzenpaares und den Rückblicken auf die beeindruckende 60-jährige Vereinsgeschichte wurde den Gästen das neue Showprogramm der Moosacher vorgestellt. Dies geschah erstmalig nicht im Januar zum offiziellen Saisonstart, sondern ausnahmsweise bereits im November. Die Tänzerinnen und Tänzer hatten sozusagen einen Trainingsvorsprung aus dem vergangenen Jahr. Mit „Show Must Go On“ konnte das Programm im Hinblick auf die vergangene Durststrecke wegen Corona keinen besseren Titel bekommen. Erzählt wird dabei die Geschichte eines Theaterdirektors, der durch einen skrupellosen Investor beinahe seine Existenz verliert. Letztlich besinnt sich dieser aber – und Tanz, Freude und Scheinwerferlicht bleiben bestehen. Am Samstag, 14. Januar 2023, veranstaltet der Moosacher Faschingsclub traditionell das offizielle Münchner Gardetreffen im Augustinerkeller in der Arnulfstraße. Ab 19.30 Uhr zeigen die besten Garden aus München und Umgebung ihr diesjähriges Showprogramm. Zum Tanz spielen die “Cagey Strings“. Das Münchner Gardetreffen gilt als Auftaktveranstaltung der Münchner Ballsaison. Karten gibt es unter Tel. 14390080 oder www.mfc-moosach.eu, dort finden sich auch alle weiteren Termine des Moosacher Faschingsclubs.

Artikel vom 22.11.2022
Auf Facebook teilen / empfehlen Whatsapp

Weiterlesen





Wochenanzeiger München
 
Kleinanzeigen München
 
Zeitungen online lesen
z. B. Samstagsblatt, Münchener Nord-Rundschau, Schwabinger-Seiten, Südost-Kurier, Moosacher Anzeiger, TSV 1860, ...