Moosach zeigt sich

Moosach · Neun Tage voller Kunst und Kultur im Stadtbezirk

Neun Tage Kultur warten in Moosach vom 25. Juni bis 3. Juli bei über 60 Veranstaltungen. Foto: Benjamin Hilbig

Neun Tage Kultur warten in Moosach vom 25. Juni bis 3. Juli bei über 60 Veranstaltungen. Foto: Benjamin Hilbig

Moosach · Fünf Ausstellungen und rund 60 weitere Angebote aus Kunst, Theater, Tanz, Musik, dazu Aktionen für Kinder, Führungen, Workshops, Märkte und noch mehr – das alles bieten die 24. Moosacher StadtteilKulturTage vom 25. Juni bis 3. Juli.

Weiterer Artikel zum Thema
Krimiperformance "Russisches Roulette" in Moosach
Artikel vom 23.06.2022: Ein Zeichen der Verständigung

Nachdem das Angebot in den vergangenen Jahren an die besonderen Bedingungen angepasst werden musste, ist es jetzt laut den Organisatoren wieder "voll und attraktiv" – und kostenlos.

Die Eröffnung findet am Samstag, 25. Juni, ab 15 Uhr, vor dem Pelkovenschlössl (Moosacher St. Martins-Platz 2) statt. Diverse Moosacher Einrichtungen präsentieren sich mit Infoständen und Mitmachaktionen, auch für das leibliche Wohl wird gesorgt. Das Bühnenprogramm startet um 16 Uhr mit der Major Moon Band, die Jazz, Swing, Soul, Blues und modernen Pop darbietet. Der Auftritt der Tanzschule Beweggrund mit dem Stück "Zeitsprung" soll ebenso für gute Unterhaltung sorgen wie die Bläserklassen der Artur-Kutscher-Realschulen am Nachmittag. Die Band Bahama Breeze rundet ab 20 Uhr mit Jazz den Abend ab.

"Mit großem Enthusiasmus"

Neun Tage lang können interessierte Bürgerinnen und Bürger, je nach Alter und Interesse, unter dem vielfältigen Angebot für sie passende Veranstaltungen aussuchen. Die Schauplätze sind in ganz Moosach verteilt, vom Rangierbahnhof im Norden und der Kleingartenanlage NW 18 im Westen bis hin zum Diakonia secondhand Kaufhaus in der Dachauer Straße, südlich des Mittleren Rings. Projektleiterin Elke Riesenkönig freut sich, dass das Thema Nachhaltigkeit im Programm gleich mehrfach angeboten wird: "Es ist schön, dass immer wieder neue Impulse gesetzt werden und so viele Akteure mit großem Enthusiasmus ans Werk gehen", meint Riesenkönig.

Für Sonntag, 26. Juni, ab 17 Uhr, lädt die Aktionsgruppe "Wir alle sind Moosach" – eine Veranstaltungsreihe des Bezirksausschusses 10 unter Beteiligung einiger Moosacher Institutionen – zu "Moosach tafelt" vor dem Pelkovenschlössl ein. Menschen aus dem Stadtteil speisen zusammen an einer langen Tafel und bringen ihr zubereitetes Essen, inklusive Teller, Besteck und Glas, selber mit. "Eine gute Gelegenheit, neue Leute kennenzulernen und zwanglos ins Gespräch zu kommen", meint Elke Riesenkönig. Für die musikalische Umrahmung sorgt der Frauenchor "Harmunichs", der unter anderen die "Golden Twenties" auf der Schlösslwiese aufleben lässt. Bei schlechtem Wetter werden die Lange Tafel und der Auftritt der Harmunichs ins Haus verlegt.

Kunst in der U-Bahn entdecken

Der Geschichtsverein Moosach lädt im Rahmen der Kulturtage zu zwei Führungen ein. Am Sonntag, 26. Juni, ab 14 Uhr, geht es um Kunst im Moosacher Untergrund: Heino Lüken führt die Teilnehmer zu fünf U-Bahnstationen und erläutert deren künstlerische Gestaltung. Start ist bei der MVHS (Baubergerstraße 6 a), Ende an der Station Westfriedhof. Für die Fahrkarten ist selbst zu sorgen. Die Teilnahme ist nur mit Anmeldung unter hei76lue@gmx.de oder Tel. 0171/6974266 möglich.

Eine Ortsbegehung unter dem Titel "Moosach um 1701" steht am Donnerstag, 30. Juni an. Treffpunkt ist um 15 Uhr beim Maibaum am St.-Martins-Platz. Ein Kupferstich von 1701 zeigt einige Gebäude auf, die noch heute existieren. Diese Häuser und die damalige Zeit sollen in Erinnerung gebracht werden. Die Anmeldung erfolgt unter Tel. 1493410 oder geschichtsverein-moosach@web.de

Erinnerungen an Olympia '72

München feiert 50 Jahre Olympischen Spiele
Themenseite: Feiern und Gedenken

Am Dienstag, 28. Juni, um 20 Uhr, ist im Pelkovenschlössl die Dokumentation "Olympia 1972 – Moosach erzählt" zu sehen, die Teil des 50. Jubiläums der Olympischen Spiele in München ist. Alteingesessene Moosacherinnen und Moosacher erinnern darin wie die Spiele und wie das Ereignis ihr Leben geprägt hat. Mit der Olympia-Pressestadt ist ein essenzieller Bestandteil des Olympia-Ensembles in Moosach beheimatet.

Die Menschen hier sind zwar erst nach den Sportwettkämpfen eingezogen, aber durch ihre Wohnsituation in Gebäuden von historischer Tragweite sind ihre Schicksale mit Olympia verbunden. Die Olympia-Pressestadt entdecken kann man am Mittwoch, 29. Juni, von 16 bis 18 Uhr, bei einer Führung der Münchner Volkshochschule. Die Anmeldung ist unter www.mvhs.de oder Tel. 480066868 möglich.

Der Kunsttreff Moosach (Donauwörther Straße 51) beteiligt sich ebenfalls an den Stadtteilkulturtagen: Hier läuft vom 23. Juni bis 10. Juli die Jahresausstellung des Vereins "Kunstrefugium" mit einigen Aktionen, die dazu einladen, selbst kreativ zu werden. Am Sonntag, 26. Juni, ab 11 Uhr, darf beim hauseigenen Flohmarkt für Künstlerbedarf gefeilscht werden, Hier gibt es alles, was das Künstlerherz begehrt: Pinsel, Farben, Stifte, Papier, Rahmen, Pigmente, Staffeleien, Druckerpresse, Kunstbücher und Zeitschriften.

Die erste Mitmachaktion findet am Donnerstag, 30. Juni, von 19 bis 21 Uhr, mit der Künstlerin Angela Widholz statt: Zuerst setzt man bunte Farbkleckse auf das Papier und lässt sich dann von diesen inspirieren. Ein Schnabel dort hin, ein Gesicht, Bartstoppeln, Blume oder Regen dahin – und das Blatt wird zu einer witzigen Geschichte. Mit dem Workshop „Bavaro Japonischer Holzschnitt“ von Richard Schleich folgt am Freitag, 1. Juli, von 19 bis 21 Uhr, das nächste Kreativangebot. Gemeinsam wird die japanische Mokuhanga-Technik zum Herstellen und Drucken von Holzschnitten nach japanischer Art ausprobiert.

Beim Programm der Moosacher StadtteilKulturTage kann es kurzfristig zu Änderungen kommen, Informationen dazu und alle Termine finden sich online unter www.pelkovenschloessl.de oder unter www.moosachlive.de

Wettbewerb
Die Moosacher StadtteilKulturTage suchen für 2023 ein neues Logo. Ziel ist es, ein klar zu Moosach gehörendes Motiv in Form eines grafischen Entwurfs zu finden. Das neue Logo wird auf allen Veröffentlichungen, Plakaten und Werbematerialien der StadtteilKulturTage zu sehen sein.
Letzter Abgabetermin ist der 31. Oktober 2022, alle weiteren Informationen finden sich unter www.pelkovenschloessl.de/kulturtage

Artikel vom 22.06.2022
Auf Facebook teilen / empfehlen Whatsapp

Weiterlesen





Wochenanzeiger München
 
Kleinanzeigen München
 
Zeitungen online lesen
z. B. Samstagsblatt, Münchener Nord-Rundschau, Schwabinger-Seiten, Südost-Kurier, Moosacher Anzeiger, TSV 1860, ...