Höhen und Tiefen

U13 von den Wikinger fahren zu Spielen nach Puchheim

Wikinger zeigen in ihren Spielen in Puchheim Höhen und Tiefen.	Foto: Verein

Wikinger zeigen in ihren Spielen in Puchheim Höhen und Tiefen. Foto: Verein

Moosach · Am 21. Oktober musste die U13 Floorball Mannschaft von den Wikinger nach Puchheim. Dort trafen sie auf die SG Puchheim/Haunwöhr und FC Stern I.

Da die U13 beim Vorbereitungsturnier nur knapp eine Niederlage hinnehmen mussten, dachte man, das man mit dieser Mannschaft auf Augenhöhe wäre. Wie der Spielverlauf dann zeigte, wurde man eines besseren belehrt. Mit einer klaren 8:3 zogen sie den Kürzeren.

Die Starke Reihe aus Haunwöhr dominierte das Spielgeschehen und machte richtig Dampf. Im zweiten Spiel wusste man, das es ein schweres und lehrreiches Spiel werden würde. Bis zur zehnten Spielminute hielten sich die Wikingerkinder an die Vorgabe des Trainers und stande defensiv und kompakt in ihrer Hälfte. Mit dieser Einstellung hatte Stern Probleme und so schlichen sich bei ihnen immer wieder Fehler ein. Dadurch kamen die Wikinger gefährlich vor Tor. Bis zur zehnten Spielminute stand es nur 5:2 gegen die Wikinger.

Nach den zwei geschossenen Toren dachten die Kinder, sie können mitspielen und luden dadurch den Gegner zum Toreschiessen ein. Endergebniss und Lehre: 21:2.

Am Sonntag griff die U11 zum ersten mal in den Spielbetrieb ein. Keiner wusste, wie es laufen würde und die Gegner waren nicht einfach. Als erstes musste man gegen Kaufering II und dann gegen SF Puchheim ran. Das Spiel gegen Kaufering war an Spannung nicht zu übertreffen. Man führte recht schnell mit 2:0, als Kaufering auf 2:2 ausglich. In dieser Konstellantion ging es weiter. Mal führte Kaufering, mal führten die Wikinger. Beim Stand von 7:6 nahm Kaufering eine Auszeit um evtl. doch noch einen Punkt mit nach Hause zu nehmen. Kaufering machte das 7:7 und beim Wikingeranhang ging die Unruhe herum.

Innerhalb von einer Minute machten Roman und Felix den 9:7 Sieg klar. Der erste Sieg gegen Kaufering in der Nachwuchsgeschichte der Wikinger. Das zweite Spiel gegen Puchheim war genau das Gegenteil vom ersten Spiel.

Es schien, das alle Kinder müde waren und sich nicht mehr konzentrieren könnten. Einzig Henri im Tor, das erste mal einen kompletten Spieltag haltend, stemmte sich gegen eine höhere Niederlage. Das Spiel wurde klar mit 15:1 verloren.

Artikel vom 26.10.2017
Auf Facebook teilen / empfehlen Whatsapp

Weiterlesen





Wochenanzeiger München
 
Kleinanzeigen München
 
Zeitungen online lesen
z. B. Samstagsblatt, Münchener Nord-Rundschau, Schwabinger-Seiten, Südost-Kurier, Moosacher Anzeiger, TSV 1860, ...