Karten für das Steinsee Theater auf Gut Georgenburg in Glonn gewinnen

Auf geht’s ins Weiße Rössl

Noch wird auf einer provisorischen Bühne geprobt. Ab dem 31. März wird dann auf der neuen Bühne im Festsaal auf Gut Georgenburg gespielt. Foto: Steinsee Theater

Glonn · Nach »Im Himmel ist der Teufel los« und die »Frauenquote« im letzten Jahr wartet das Steinseer-Theatergruppe wieder mit einem neuen Theaterstück auf: Im »Weißen Rössl«. Als Ralph Benatzky 1930 seine Musik für das Singspiel »Im Weißen Rössl« komponierte und die Operette anschließend im Großen Schauspielhaus in Berlin am 8. November 1930 erstmalig auf die Bühne brachte, konnte niemand ahnen, dass sich nun auch die Steinseer Theatertruppe fast 90 Jahre später einmal mit dem Thema beschäftigen würde. Generalintendant Albert Finkenzeller hat nun das alte Gasthaus entstaubt und den Versuch unternommen, unter Berücksichtigung der heutigen Verhältnisse am Touristenmarkt dem in die Jahre gekommenen »Weißen Rössl« neues Leben einzuhauchen. Aus diesem Grund ist die Steinseer Theatertruppe nach fünf Jahren erfolgreicher Bühnentätigkeit von der Mehrzweckhalle in Oberpframmern, wo die Gemeinde den Theaterleuten großzügig das Gastrecht gewährt hat, in den wunderschönen Festsaal auf Gut Georgenberg bei Glonn umgezogen. Ebendort wird am Freitag, 31. März, und am Samstag, 1. April, jeweils um 20.00 Uhr und am Sonntag, 2. April, um 18.00 Uhr das »Weiße Rössl« in etwas anderer Form als »sati(e)risches Singspiel« zum Besten gegeben.

Besonderer Wert wird von der Steinseer Theatertruppe dabei auf »sati(e)rische« Aspekte gelegt. Wie beim Original von 1930 kommen Musik und Gesang nicht zu kurz. Zu den alten Evergreens stoßen viele musikalische Ohrwürmer dazu. Momentan wird noch eifrig geprobt. »Am 25. und 26. März steht die Generalprobe an«, verrät uns Albert Finkenzeller. Erst dann wird auch das Bühnenbild fertiggestellt. »Erstmalig stehen uns dabei 6 mal 5 Meter große Projektoren zur Verfügung«.

Neben den »alten« und langjährigen Protagonisten wurde das Ensemble heuer um viele neue junge Kräfte belebt und bereichert. Von neun bis 79 Jahren tummeln sich alle Generationen auf der Theaterbühne. Ein Besetzungsspektrum, welches nicht jedes Laientheater zu bieten hat. »Es zeigt eindrucksvoll, dass sich auch die Jugend nach wie vor für das Theaterspiel begeistern lässt«, freut sich die Theatergruppe.

Begleitet werden die Steinseer von der bewährten 4-Mann-Combo unter Herbert Mergarten, welche schon seit vielen Jahren mit den Steinseern zusammenarbeitet. Die Band wird maßgeblich zu der besonderen Atmosphäre im Festsaal beitragen.

Eintrittskarten können im Internet unter www.steinsee-theater.de bestellt werden. Dort ist auch der Bestuhlungsplan einsehbar. Spezielle Rückfragen beantwortet Inge Balk unter Telefon 089 / 6 70 12 51. Eine »Happy-Hour »gibt es bei der Steinseer Theatertruppe am letzten Spieltag am Sonntag, den 2. April. Kinder bis zu 15 Jahren brauchen in Begleitung Erwachsener statt 18 Euro nur 8 Euro für eine Eintrittskarte bezahlen. Wer für diesen Tag schon Eintrittskarten für 18 Euro pro Person gekauft hat und Kinder bis zu diesem Alter mitbringt, bekommt pro Kind 10 Euro des Eintrittspreises zurückerstattet. Mit etwas Glück brauchen Sie allerdings gar keinen Eintritt zahlen! Die Münchner Wochenanzeiger verlosen jeweils 2 Karten für jede Aufführung. Viel Glück!

Wer gewinnen möchte, braucht Glück und die richtige Antwort auf die folgende Spielfrage:

Frage: Wo spielt das Steinsee Theater in diesem Jahr?

Antworten:

A) Gut Georgenburg bei Glonn

B) Mehrzweckhalle Oberpframmern

C) Stadthalle Grafing

D) Alter Speicher Ebersberg

Dieses Gewinnspiel läuft bis zum 22.03.2017



Wichtige Information für Betreiber von Seiten zum automatischen Eintragen bei Gewinnspielen:

Unsere Gewinnspiele werden für den privaten Leser bzw. Nutzer kostenlos und nur direkt angeboten. Es ist verboten den Eintrag automatisch für die Nutzer gegen Gebühr oder unentgeltlich vorzunehmen. Sollten wir bemerken, dass ein Verstoß gegen diese Regel vorliegt, werden wir dies – soweit möglich – technisch unterbinden und den entstandenen Aufwand dem Eintragungsservice in Rechnung stellen. Unabhängig davon behalten wir uns vor gegen die unrechtmäßige Eintragung rechtlich vorzugehen. Uns entstehen durch die automatischen Eintragungen nicht unerhebliche Kosten bei der Bearbeitung der Gewinnspielrückläufe sowie der Bandbreite unserer Internet-Seite und weiterer technischer Faktoren. Explizit erlaubt ist die Verlinkung unserer Gewinnspiele, auch inkl. Lösungsvorschlag, auf fremden Gewinnspielseiten bzw. Foren so lange die Nutzung der Information auf diesen Seiten unentgeltlich möglich ist. Mit der Teilnahme an unserem Gewinnspiel (Eintragung der Daten und Absenden des Formulares) bestätigen Sie, dass Sie selbst Ihre Daten eingetragen haben und weder gegen Entgelt noch unentgeltlich diesen Eintrag für andere vornehmen.


Teilnahme:

Hier können Sie am Gewinnspiel teilnehmen:

Name

Adresse

Telefon
Telefax
E-Mail Adresse  

Lösung Lösung A
Lösung B
Lösung C
Lösung D