Restaurantgäste versperren Tür

Riem · Überfall missglückt

Riem · Am Montag, 11. April, gegen 19.30 Uhr, beobachteten Zeugen in der Riemer Straße zwei maskierte Männer, die sich zu einem Lieferservice begaben. An einem vor der Zugangstüre zu dem Schnellrestaurant abgestellten Tisch entnahm einer der Männer eine Waffe aus seinem Hosenbund, mit der er versuchte, die Filiale zu betreten.

Kunden, die sich in der Lokalität befanden, versperrten jedoch die Tür von innen. Nachdem beide Tatverdächtige das Schnellrestaurant nicht betreten konnten, flüchteten sie die Riemer Straße in Richtung Martin-Empl-Ring. Keiner der Beteiligten wurde verletzt, auch entstand kein Sachschaden an der Tür. Unverzüglich eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen ohne den gewünschten Erfolg.

Täterbeschreibung:
Täter 1:
Männlich, ca. 165 cm groß, etwa 20 Jahre alt, schlank; bekleidet mit schwarzer Jacke und dunkler Hose, maskiert mit oranger Sturmhaube, er führte eine Plastiktüte der Supermarktkette Edeka mit sich sowie eine Faustfeuerwaffe, bei der es sich nach Zeugenangaben um eine Pistole handeln soll
Täter 2: Männlich, ca. 160 cm groß, ca. 20 Jahre alt, schlank; bekleidet mit schwarzer Jacke und dunkler Hose, maskiert mit grün-schwarzer Sturmhaube

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich Riemer Straße/Martin-Empl-Ring/Stockerweg/Töginger Straße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Artikel vom 12.04.2022
Auf Facebook teilen / empfehlen Whatsapp

Weiterlesen





Wochenanzeiger München
 
Kleinanzeigen München
 
Zeitungen online lesen
z. B. Samstagsblatt, Münchener Nord-Rundschau, Schwabinger-Seiten, Südost-Kurier, Moosacher Anzeiger, TSV 1860, ...