Festnahme auf Wiesn

Widerstand gegen Polizei

Theresien­wiese · Am Donnerstag, 27. September 2018, fielen zivilen Polizeibeamten gegen 23 Uhr, drei junge Männer auf, welche sich auffällig immer wieder Frauen näherten und diese bedrängten.

Als sich die drei Männer (21, 23 und 28 Jahre alt) wieder einer Wiesnbesucherin näherten, ging der Lebenspartner der Frau dazwischen und verbat sich die Annäherungsversuche. Bei dem Streit kam es zu körperlichen Auseinandersetzungen. Die zivilen Polizeibeamten schritten in diesem Moment ein und gaben sich deutlich als Polizeibeamte zu erkennen. Trotzdem ließen die drei Männer nicht ab und schlugen auf den Lebenspartner ein. Auch die zivilen Polizeibeamten wurden durch die Männer mit Schlägen attackiert.

Den Polizeibeamten gelang es schließlich die aggressiven Handlungen zu unterbinden und die drei Täter festzunehmen. Während der Festnahme wurde ein Beamter mehrmals ins Gesicht getroffen und erlitt dabei Prellungen. Er wurde vom Rettungsdienst versorgt.

Die Täter wurden in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München gebracht und dem Haftrichter vorgeführt.

Weitere Meldung der Polizei zur Wiesn
Mann verstirbt nach Oktoberfest
Meldung zum Freitag, 28. September 2018: Ermittlungen auf Hochdruck

> Münchner Oktoberfest: Bierpreise, Attraktionen, Termine der Wiesn…

Artikel vom 02.10.2018
Auf Facebook teilen / empfehlen Whatsapp

Weiterlesen





Wochenanzeiger München
 
Kleinanzeigen München
 
Zeitungen online lesen
z. B. Samstagsblatt, Münchener Nord-Rundschau, Schwabinger-Seiten, Südost-Kurier, Moosacher Anzeiger, TSV 1860, ...