Wochenend-Gesamttorscore 28:4

Der EHC Klostersee marschiert weiter / Letztes Gruppenspiel am Sonntag

Am Wochenende düpierte der EHC Klostersee die Spielgemeinschaft Miesbach/Schliersee und die Trostberg Chiefs jeweils mit 14 Treffern.	 Foto: smg / CU

Am Wochenende düpierte der EHC Klostersee die Spielgemeinschaft Miesbach/Schliersee und die Trostberg Chiefs jeweils mit 14 Treffern. Foto: smg / CU

Grafing · Das erste Etappenziel in der laufenden Saison 2017/18 hat der EHC Klostersee seit Wochen bereits sicher in der Tasche. Der erste Platz in der Landesliga (Gruppe 2) ist den Grafinger längst schon nicht mehr streitig zu machen.

EHC Klostersee
Themenseite zum Eishockeyclub in Grafing

Die Rot-Weißen wollen bis zum Ende der Gruppenphase freilich mehr, wie ihr Trainer Dominik Quinlan kürzlich noch einmal klarstellte. Vom angepeilten Durchmarsch ist die Mannschaft um Kapitän Bernd Rische nach den beiden Schützenfesten am vergangenen Wochenende gegen die Spielgemeinschaft Miesbach 1b/Schliersee (14:0) und beim TSV Trostberg Chiefs (14:4) genau noch einen Schritt entfernt.

Den wollen die EHCler selbstredend im abschließenden Gruppenspiel am kommenden Sonntag ab 17.30 Uhr auf eigenem Eis gegen den EV Pfronten Falcons tun. »Alle sind heiß darauf, eine perfekte Hauptrunde zu spielen. Schließlich ist das etwas ganz Besonderes und dazu eine Bestmarke, die meines Wissens bislang keinem Aufsteiger gelungen ist«, wiederholte sich der Klosterseer Headcoach am Rande des jüngsten Heimauftritts, bevor er sich nach seinem Jobwechsel zum neuen Jahr aus beruflichen Gründen ein paar Tage in das Breisgau verabschiedete.

»Wir haben nicht nachgelassen und unabhängig vom Gegner wie schon zuletzt gegen Farchant unser Ding durchgezogen«, hatte Dominik Quinlan die einwandfreie Vorstellung gegen die Miesbach-Schlierseer zusammengefasst, die man mit diesem Dreier aus dem Rennen um die ersten fünf Plätze befördert hat. In Trostberg coachte bereits Co-Trainer Jimmy Quinlan, der in Vertretung seines Sohnes auch die ersten Trainingseinheiten in dieser Woche leiten wird.

Zu berichten hatte er anschließend von einer erwartet weitgehend einseitigen Angelegenheit bei den Chiefs, die aufgrund des zeitgleichen Erfolgs des EV Pfronten im Kellerduell gegen den SC Forst auf den zweitletzten Tabellenrang zurückgereicht wurden. Was die vier Gegentore betraf, wollte der Assistent-Coach nicht allzu hart mit seiner Mannschaft in die Kritik gehen. Bei so viel Vorwärtsdrang gegen einen extrem defensiv eingestellten Gegner könne das schon einmal vorkommen.

Für den mitgereisten rot-weißen Anhang war das offensive Feuerwerk, das die EHCler mit dem zweiten Vierzehnerpack des Wochenendes abbrannten, sowieso wichtiger.

Artikel vom 08.01.2018
Auf Facebook teilen / empfehlen Whatsapp

Weiterlesen





Wochenanzeiger München
 
Kleinanzeigen München
 
Zeitungen online lesen
z. B. Samstagsblatt, Münchener Nord-Rundschau, Schwabinger-Seiten, Südost-Kurier, Moosacher Anzeiger, TSV 1860, ...