Neue Fallzahlen

So viele Corona-Infizierte gibt es in Stadt und Landkreis München

München/Landkreise · Die Ausgangsbeschränkung für Bayern wurde im Mai aufgehoben. Allerdings gilt nach wie vor eine Kontaktbeschränkung sowie die Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr, Restaurants, Biergärten und in Geschäften. Damit will die Bayerische Staatsregierung erreichen, dass die Zahl der Neuinfektionen mit dem Corona-Virus weiterhin eingebremst wird. Bislang mit Erfolg.

Landeshauptstadt München

In München wurden am heutigen Freitag, 5. Juni (Stand 13.30 Uhr), 14 neue Corona-Fälle gemeldet. Damit wurden in der Landeshauptstadt bislang insgesamt 6.932 Infektionen bestätigt. In dieser Zahl enthalten sind 5.908 Personen, die bereits genesen sind, sowie 215 Todesfälle. Die einzelnen Tageswerte unterliegen Schwankungen, da sie davon abhängig sind, wann die Labore die positiven Testergebnisse an das Gesundheitsamt übermitteln.

Die 7-Tage-Inzidenz für München beträgt 5,10. Die 7-Tage-Inzidenz entspricht der Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner und wird täglich vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) bayernweit ermittelt (t1p.de/lgl-inzidenz). Um lokale Ausbruchsereignisse rechtzeitig eindämmen zu können, wurde für die 7-Tage-Inzidenz ein Schwellenwert von 50 sowie als „Frühwarnsystem“ ein Signalwert von 35 festgelegt.

Die Reproduktionszahl für München liegt derzeit bei 1,12 (Stand 4.6.) – das bedeutet, dass statistisch gesehen 100 Infizierte 112 Menschen neu anstecken. Je weiter die Reproduktionszahl über 1 liegt, umso schneller breitet sich das Coronavirus weiter aus. Je weiter sie unter 1 sinkt, umso weniger Neuinfektionen sind zu verzeichnen. Die Münchner Reproduktionszahl wird auf Basis des Wochendurchschnitts der täglichen Neuinfektionen ermittelt.

Die Reproduktionszahl wird auf Basis des gleitenden 7-Tage-Mittels der Münchner Neuinfektionen ermittelt und beinhaltet eine statistische Unsicherheit, die von einem 95%-Konfidenzintervall abgebildet wird. Das heißt, dass Schwankungen im Rahmen dieses Konfidenzintervalls statistisch gesehen nicht signifikant sind. Für die aktuelle Reproduktionszahl von 1,12 liegt diese Spannbreite zwischen 0,50 und 1,88. Bei einer niedrigen Rate von täglichen Neuinfektionen können bereits kleinere Änderungen größere Schwankungen bewirken.

Landkreis München

Im Landkreis München wurde seit Donnerstag kein weiterer Fall einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus bestätigt. Damit gibt es seit Meldung des ersten Falls im Landkreis München am 4. Februar 2020 insgesamt 1.421 bestätigte Infektionsfälle. Aktuell sind 29 Personen infiziert. (Stand: 05.06.2020, 12:30 Uhr).

Seit dem 26. März 2020 wurden insgesamt 73 Todesfälle bestätigt.

Insgesamt gelten 1.319 Personen als statistisch genesen. Darin enthalten sind alle Personen, bei denen der Beginn der Quarantäne 14 Tage oder länger zurückliegt. Die tatsächliche Krankheitsdauer variiert, daher kann es in Einzelfällen sein, dass Personen auch nach Ablauf der zwei Wochen noch Symptome haben, andere Infizierte sind bereits nach wenigen Tagen wieder gesund.

Ebersberg/Landkreis (Stand: 3.6.2020)

Im Landkreis Ebersberg sind zum Stand Mittwoch, 3. Juni insgesamt 16 Patienten mit Corona-Infektionen gemeldet. 66 Kontakt-Personen befinden sich aktuell in häuslicher Quarantäne. Seit Ausbruch der Pandemie wurden im Landkreis 512 Menschen positiv auf das Corona-Virus getestet. 491 von ihnen sind wieder gesund. Fünf sind leider verstorben. Weiter im Artikel Corona-Virus: Aktuelle Informationen, Mittwoch, 3. Juni

Erding/Landkreis (Stand: 4. Juni 2020)

Erding · Zu den bestätigten Covid-19-Fällen im Landkreis Erding ist seit gestern ein weiterer Fall hinzugekommen; die Zahl der bestätigten Fälle steigt damit von 616 auf 617. Der neue Fall stammt aus Dorfen. In den vergangenen 7 Tagen gab es damit auf 100.000 Einwohner bezogen einen Neu-Infizierten im Landkreis Erding (sog. 7-Tage-Inzidenz). Die Zahl der Genesenen steigt um 1 von 590 auf 591 Personen. Damit gelten derzeit noch 15 Personen als infiziert. Im Klinikum Landkreis Erding werden derzeit 2 Covid-19-Patienten auf der Isolierstation behandelt. An der zentralen Screeningstelle wurden am heutigen Tag 13 Personen getestet. Insgesamt wurden bisher 5.493 Tests durchgeführt.

Landeshauptstadt München

In München wurden am heutigen Mittwoch, 3. Juni (Stand 13.30 Uhr), 13 neue Corona-Fälle bestätigt. Damit wurden in der Landeshauptstadt bislang insgesamt 6.907 Infektionen gemeldet. In dieser Zahl enthalten sind 5.888 Personen, die bereits genesen sind, sowie 213 Todesfälle. Die einzelnen Tageswerte unterliegen Schwankungen, da sie davon abhängig sind, wann die Labore die positiven Testergebnisse an das Gesundheitsamt übermitteln.

Die 7-Tage-Inzidenz für München beträgt 6,32. Die 7-Tage-Inzidenz entspricht der Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner und wird täglich vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) bayernweit ermittelt (t1p.de/lgl-inzidenz). Um lokale Ausbruchsereignisse rechtzeitig eindämmen zu können, wurde für die 7-Tage-Inzidenz ein Schwellenwert von 50 sowie als „Frühwarnsystem“ ein Signalwert von 35 festgelegt.

Die Reproduktionszahl für München liegt derzeit bei 1,19 (Stand 1.6.) – das bedeutet, dass statistisch gesehen 100 Infizierte 119 Menschen neu anstecken. Je weiter die Reproduktionszahl über 1 liegt, umso schneller breitet sich das Coronavirus weiter aus. Je weiter sie unter 1 sinkt, umso weniger Neuinfektionen sind zu verzeichnen. Die Münchner Reproduktionszahl wird auf Basis des Wochendurchschnitts der täglichen Neuinfektionen ermittelt.

Die Reproduktionszahl wird auf Basis des gleitenden 7-Tage-Mittels der Münchner Neuinfektionen ermittelt und beinhaltet eine statistische Unsicherheit, die von einem 95%-Konfidenzintervall abgebildet wird. Das heißt, dass Schwankungen im Rahmen dieses Konfidenzintervalls statistisch gesehen nicht signifikant sind. Bei einer niedrigen Rate von täglichen Neuinfektionen können bereits kleinere Änderungen größere Schwankungen bewirken. Für die aktuelle Reproduktionszahl von 1,19 liegt diese Spannbreite zwischen 0,71 und 1,72. (Stand: 03.06.2020).

In München wurden am heutigen Dienstag, 2. Juni (Stand 13.30 Uhr), 1 neuer Corona-Fall bestätigt. Damit wurden in der Landeshauptstadt bislang insgesamt 6.894 Infektionen gemeldet. In dieser Zahl enthalten sind 5.863 Personen, die bereits genesen sind, sowie 213 Todesfälle. Die einzelnen Tageswerte unterliegen Schwankungen, da sie davon abhängig sind, wann die Labore die positiven Testergebnisse an das Gesundheitsamt übermitteln.

Die 7-Tage-Inzidenz für München beträgt 9,24. Die 7-Tage-Inzidenz entspricht der Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner und wird täglich vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) bayernweit ermittelt (t1p.de/lgl-inzidenz). Um lokale Ausbruchsereignisse rechtzeitig eindämmen zu können, wurde für die 7-Tage-Inzidenz ein Schwellenwert von 50 sowie als „Frühwarnsystem“ ein Signalwert von 35 festgelegt.

Die Reproduktionszahl für München liegt derzeit bei 1,19 (Stand 1.6.) – das bedeutet, dass statistisch gesehen 100 Infizierte 119 Menschen neu anstecken. Je weiter die Reproduktionszahl über 1 liegt, umso schneller breitet sich das Coronavirus weiter aus. Je weiter sie unter 1 sinkt, umso weniger Neuinfektionen sind zu verzeichnen. Die Münchner Reproduktionszahl wird auf Basis des Wochendurchschnitts der täglichen Neuinfektionen ermittelt.

Die Reproduktionszahl wird auf Basis des gleitenden 7-Tage-Mittels der Münchner Neuinfektionen ermittelt und beinhaltet eine statistische Unsicherheit, die von einem 95%-Konfidenzintervall abgebildet wird. Das heißt, dass Schwankungen im Rahmen dieses Konfidenzintervalls statistisch gesehen nicht signifikant sind. Bei einer niedrigen Rate von täglichen Neuinfektionen können bereits kleinere Änderungen größere Schwankungen bewirken. Für die aktuelle Reproduktionszahl von 1,19 liegt diese Spannbreite zwischen 0,71 und 1,72.

Landkreis München

Im Landkreis München wurden seit Dienstag 4 weitere Fälle einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus bestätigt. Damit gibt es seit Meldung des ersten Falls im Landkreis München am 4. Februar 2020 insgesamt 1.420 bestätigte Infektionsfälle. Aktuell sind 33 Personen infiziert. (Stand: 03.06.2020, 11.30 Uhr).

Seit dem 26. März 2020 wurden insgesamt 72 Todesfälle bestätigt.

Insgesamt gelten 1.315 Personen als statistisch genesen. Darin enthalten sind alle Personen, bei denen der Beginn der Quarantäne 14 Tage oder länger zurückliegt. Die tatsächliche Krankheitsdauer variiert, daher kann es in Einzelfällen sein, dass Personen auch nach Ablauf der zwei Wochen noch Symptome haben, andere Infizierte sind bereits nach wenigen Tagen wieder gesund.

Aschheim 32 Aying 26 Baierbrunn 14 Brunnthal 14 Feldkirchen 15 Garching b. München 71 Gräfelfing 53 Grasbrunn 13 Grünwald 60 Haar 81 Hohenbrunn 29 Höhenkirchen-Siegertsbrunn 29 Ismaning 85 Kirchheim b. München 47 Neubiberg 46 Neuried 27 Oberhaching 72 Oberschleißheim 39 Ottobrunn 68 Planegg 87 Pullach im Isartal 36 Putzbrunn 14 Sauerlach 17 Schäftlarn 18 Straßlach-Dingharting 11 Taufkirchen 69 Unterföhring 40 Unterhaching 162 Unterschleißheim 145

Im Landkreis München wurden seit Montag keine weiteren Fälle einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus bestätigt. Damit gibt es seit Meldung des ersten Falls im Landkreis München am 4. Februar 2020 insgesamt 1.416 bestätigte Infektionsfälle*. Aktuell sind 34 Personen infiziert. (Stand: 02.06.2020, 11:00 Uhr). Seit dem 26. März 2020 wurden insgesamt 72 Todesfälle bestätigt. Insgesamt gelten 1.299 Personen als statistisch genesen. Darin enthalten sind alle Personen, bei denen der Beginn der Quarantäne 14 Tage oder länger zurückliegt. Die tatsächliche Krankheitsdauer variiert, daher kann es in Einzelfällen sein, dass Personen auch nach Ablauf der zwei Wochen noch Symptome haben, andere Infizierte sind bereits nach wenigen Tagen wieder gesund.

Aschheim 32 Aying 26 Baierbrunn 14 Brunnthal 14 Feldkirchen 16 Garching b. München 71 Gräfelfing 53 Grasbrunn 13 Grünwald 60 Haar 81 Hohenbrunn 29 Höhenkirchen-Siegertsbrunn 29 Ismaning 85 Kirchheim b. München 47 Neubiberg 46 Neuried 27 Oberhaching 72 Oberschleißheim 39 Ottobrunn 68 Planegg 88 Pullach im Isartal 36 Putzbrunn 14 Sauerlach 17 Schäftlarn 18 Straßlach-Dingharting 11 Taufkirchen 68 Unterföhring 37 Unterhaching 162 Unterschleißheim 145

Landkreis Ebersberg

Im Landkreis Ebersberg sind zum Stand Dienstag, 2. Juni 2020 insgesamt 14 Patienten mit Corona-Infektionen gemeldet. Seit dem Wochenende gibt es zwei neue Fälle und zwei geheilte. 64 Kontakt-Personen befinden sich aktuell in häuslicher Quarantäne. Seit Ausbruch der Pandemie wurden im Landkreis 510 Menschen positiv auf das Corona-Virus getestet. 491 von ihnen sind wieder gesund. Fünf sind leider verstorben. Die sogenannte 7-Tage-Inzidenz, die zeigt, wie viele Menschen sich bezogen auf 100 000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben, liegt im Landkreis aktuell bei 6.33. In der Kreisklinik werden Stand Dienstag, 2. Juni 2020, drei infizierte Patienten behandelt. Einer liegt auf der Intensivstation und muss dort beatmet werden. Es gibt 6 Verdachtsfälle. Nicht zuletzt, weil jetzt auch wieder sogenannte elektive Behandlungen durchgeführt werden, also planbare Operationen etc. ist die Kreisklinik derzeit stark ausgelastet.

Erding/Landkreis (Stand: 3.6.2020)

Zu den bestätigten Covid-19-Fällen im Landkreis Erding sind am Mittwoch (3. Juni) gestern keine weiteren hinzugekommen; die Zahl der bestätigten Fälle bleibt damit bei 616. In den vergangenen 7 Tagen gab es damit sowohl absolut als auch auf 100.000 Einwohner bezogen keine Neu-Infizierten im Landkreis Erding. Weiter im Artikel Corona-Virus im Landkreis Erding (Stand 3. Juni)

Zu den bestätigten Covid-19-Fällen im Landkreis Erding sind seit der letzten Meldung keine weiteren hinzugekommen; die Zahl der bestätigten Fälle bleibt damit bei 616. Die Ergebnisse der Corona-Abstriche, die in der vergangenen Woche in den Asylunterkünften in Wörth und Dorfen durchgeführt wurden, liegen bis auf zwei inzwischen vor und sind sämtlich negativ. In den vergangenen 7 Tagen gab es damit auf 100.000 Einwohner im Landkreis 1 Neu-Infizierten (sog. 7-Tage-Inzidenz). Die Zahl der Genesenen steigt um 2 von 587 auf 589 Personen. Damit gelten derzeit 16 Personen als infiziert. Im Klinikum Landkreis Erding werden derzeit 2 Covid-19-Patienten auf der Isolierstation behandelt. An der zentralen Screeningstelle wurden am heutigen Tag 17 Personen getestet. Insgesamt wurden bisher 5.456 Tests durchgeführt.

Landeshauptstadt München

In München wurden am heutigen Sonntag, 31. Mai (Stand 13.30 Uhr), 21 neue Corona-Fälle bestätigt. Damit wurden in der Landeshauptstadt bislang insgesamt 6.889 Infektionen gemeldet. In dieser Zahl enthalten sind 5.820 Personen, die bereits genesen sind, sowie 213 Todesfälle. Die einzelnen Tageswerte unterliegen Schwankungen, da sie davon abhängig sind, wann die Labore die positiven Testergebnisse an das Gesundheitsamt übermitteln. Die Reproduktionszahl für München liegt derzeit bei 1,14 (Stand 27.5.) – das bedeutet, dass statistisch gesehen 100 Infizierte 114 Menschen neu anstecken. Je weiter die Reproduktionszahl über 1 liegt, umso schneller breitet sich das Coronavirus weiter aus. Je weiter sie unter 1 sinkt, umso weniger Neuinfektionen sind zu verzeichnen. Die Münchner Reproduktionszahl wird vom Referat für Gesundheit und Umwelt ermittelt auf Basis des Wochendurchschnitts der täglichen Neuinfektionen. Die 7-Tage-Inzidenz für München beträgt 8,56. Die 7-Tage-Inzidenz entspricht der Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner und wird täglich vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) bayernweit ermittelt (t1p.de/lgl-inzidenz).

Landkreis München

Im Landkreis München wurde seit Samstag 1 weiterer Fall einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus bestätigt. Damit gibt es seit Meldung des ersten Falls im Landkreis München am 4. Februar 2020 insgesamt 1.415 bestätigte Infektionsfälle. Aktuell sind 46 Personen infiziert. (Stand: 31.05.2020, 11:00 Uhr).

Seit dem 26. März 2020 wurden insgesamt 71 Todesfälle bestätigt.

Insgesamt gelten 1.298 Personen als statistisch genesen. Darin enthalten sind alle Personen, bei denen der Beginn der Quarantäne 14 Tage oder länger zurückliegt. Die tatsächliche Krankheitsdauer variiert, daher kann es in Einzelfällen sein, dass Personen auch nach Ablauf der zwei Wochen noch Symptome haben, andere Infizierte sind bereits nach wenigen Tagen wieder gesund.

Aschheim 32 Aying 26 Baierbrunn 14 Brunnthal 14 Feldkirchen 16 Garching b. München 71 Gräfelfing 53 Grasbrunn 13 Grünwald 60 Haar 81 Hohenbrunn 29 Höhenkirchen-Siegertsbrunn 28 Ismaning 85 Kirchheim b. München 47 Neubiberg 46 Neuried 27 Oberhaching 72 Oberschleißheim 39 Ottobrunn 68 Planegg 88 Pullach im Isartal 36 Putzbrunn 14 Sauerlach 17 Schäftlarn 18 Straßlach-Dingharting 11 Taufkirchen 68 Unterföhring 35 Unterhaching 162 Unterschleißheim 145

Landeshauptstadt München

In München wurden am heutigen Mittwoch, 27. Mai, 35 neue Corona-Fälle bestätigt. Damit wurden in der Landeshauptstadt bislang insgesamt 6.818 Infektionen gemeldet. In dieser Zahl enthalten sind 5.744 Personen, die bereits genesen sind, sowie 212 Todesfälle (Stand: Mittwoch, 27. Mai, 13.30 Uhr).

In München wurden am heutigen Dienstag, 26. Mai (Stand 13.30 Uhr), 37 neue Corona-Fälle bestätigt. Damit wurden in der Landeshauptstadt bislang insgesamt 6.783 Infektionen gemeldet. In dieser Zahl enthalten sind 5.720 Personen, die bereits genesen sind, sowie 212 Todesfälle. Die einzelnen Tageswerte unterliegen Schwankungen, da sie davon abhängig sind, wann die Labore die positiven Testergebnisse an das Gesundheitsamt übermitteln.

Die Reproduktionszahl für München liegt derzeit bei 0,83 (Stand 25.5.) – das bedeutet, dass statistisch gesehen 100 Infizierte 83 Menschen neu anstecken. Je weiter die Reproduktionszahl über 1 liegt, umso schneller breitet sich das Coronavirus weiter aus. Je weiter sie unter 1 sinkt, umso weniger Neuinfektionen sind zu verzeichnen. Die Münchner Reproduktionszahl wird vom Referat für Gesundheit und Umwelt ermittelt auf Basis des Wochendurchschnitts der täglichen Neuinfektionen.

Die 7-Tage-Inzidenz für München beträgt 5,98. Die 7-Tage-Inzidenz entspricht der Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner und wird täglich vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) bayernweit ermittelt (t1p.de/lgl-inzidenz).

Landkreis München

Im Landkreis München wurden seit Dienstag 5 weitere Fälle einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus bestätigt. Damit gibt es seit Meldung des ersten Falls im Landkreis München am 4. Februar 2020 insgesamt 1.403 bestätigte Infektionsfälle. Aktuell sind 53 Personen infiziert. (Stand: 27. Mai 2020).

Seit dem 26. März 2020 wurden insgesamt 71 Todesfälle bestätigt.

Insgesamt gelten 1.279 Personen als statistisch genesen. Darin enthalten sind alle Personen, bei denen der Beginn der Quarantäne 14 Tage oder länger zurückliegt. Die tatsächliche Krankheitsdauer variiert, daher kann es in Einzelfällen sein, dass Personen auch nach Ablauf der zwei Wochen noch Symptome haben, andere Infizierte sind bereits nach wenigen Tagen wieder gesund.

Infizierte pro Gemeinde:

Aschheim 32 Aying 26 Baierbrunn 14 Brunnthal 14 Feldkirchen 16 Garching b. München 71 Gräfelfing 53 Grasbrunn 13 Grünwald 60 Haar 81 Hohenbrunn 29 Höhenkirchen-Siegertsbrunn 28 Ismaning 85 Kirchheim b. München 46 Neubiberg 46 Neuried 26 Oberhaching 71 Oberschleißheim 38 Ottobrunn 68 Planegg 88 Pullach im Isartal 36 Putzbrunn 14 Sauerlach 17 Schäftlarn 18 Straßlach-Dingharting 11 Taufkirchen 68 Unterföhring 34 Unterhaching 162 Unterschleißheim 138

Im Landkreis München wurden seit Montag 6 weitere Fälle einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus bestätigt. Damit gibt es seit Meldung des ersten Falls im Landkreis München am 4. Februar 2020 insgesamt 1.398 bestätigte Infektionsfälle. Aktuell sind 51 Personen infiziert. (Stand: 26.05.2020, 11:00 Uhr).

Seit dem 26. März 2020 wurden insgesamt 71 Todesfälle bestätigt.

Insgesamt gelten 1.276 Personen als statistisch genesen. Darin enthalten sind alle Personen, bei denen der Beginn der Quarantäne 14 Tage oder länger zurückliegt. Die tatsächliche Krankheitsdauer variiert, daher kann es in Einzelfällen sein, dass Personen auch nach Ablauf der zwei Wochen noch Symptome haben, andere Infizierte sind bereits nach wenigen Tagen wieder gesund.

Aschheim 32 Aying 26 Baierbrunn 14 Brunnthal 14 Feldkirchen 16 Garching b. München 71 Gräfelfing 52 Grasbrunn 13 Grünwald 60 Haar 81 Hohenbrunn 29 Höhenkirchen-Siegertsbrunn 28 Ismaning 85 Kirchheim b. München 46 Neubiberg 46 Neuried 26 Oberhaching 71 Oberschleißheim 38 Ottobrunn 68 Planegg 87 Pullach im Isartal 36 Putzbrunn 14 Sauerlach 17 Schäftlarn 18 Straßlach-Dingharting 11 Taufkirchen 68 Unterföhring 33 Unterhaching 162 Unterschleißheim 136

Landkreis Erding

Zu den bestätigten Covid-19-Fällen im Landkreis Erding sind zwei neue Fälle hinzugekommen; die Zahl der bestätigten Fälle steigt damit von 614 auf 616. Die neuen Fälle stammen aus den Gemeinden Bockhorn und Dorfen. In den vergangenen 7 Tagen gab es damit auf 100.000 Einwohner im Landkreis 3 Neu-Infizierten (sog. 7-Tage-Inzidenz). Die Zahl der Genesenen steigt um 15 von 565 auf 580 Personen. Damit gelten derzeit 25 Personen als infiziert. Im Klinikum Landkreis Erding werden derzeit weiterhin keine Covid-19-Patienten behandelt. An der zentralen Screeningstelle wurden am heutigen Tag 27 Personen getestet. Insgesamt wurden bisher 5.403 Tests durchgeführt (Stand: Mittwoch, 27. Mai 2020).

Die Zahl der bestätigten Covid-19-Fälle im Landkreis Erding bleibt weiterhin bei 614. In den vergangenen 7 Tagen gab es auf 100.000 Einwohner im Landkreis 1 Neu-Infizierten (sog. 7-Tage-Inzidenz). Auch die Zahl der Genesenen bleibt bei 565 Personen. Damit gelten derzeit 38 Personen als infiziert. Im Klinikum Landkreis Erding werden derzeit keine Covid-19-Patienten behandelt. An der zentralen Screeningstelle wurden am heutigen Dienstag 21 Personen getestet. Insgesamt wurden bisher 5.376 Tests durchgeführt (Stand: Dienstag, 26. Mai 2020).

Seit vergangenen Mittwoch sind im Landkreis Erding (Stand 22. Mai) drei neue Fälle zu den bestätigten Covid-19-Fällen im Landkreis Erding hinzugekommen, die Zahl der bestätigten Fälle steigt damit von 612 auf 615. In den vergangenen 7 Tagen gab es auf 100.000 Einwohner im Landkreis 4 Neu-Infizierte (sog. 7-Tage-Inzidenz). Die Zahl der Genesenen stieg um 8 Personen von 555 auf 563. Damit gelten derzeit 41 Personen als infiziert. Im Klinikum Landkreis Erding liegen derzeit 3 Covid-19-Patienten auf der Isolierstation. Auf der Intensiv-Isolierstation wird derzeit kein Covid-19-Patient behandelt.

Die neuen Fälle stammen aus folgenden Gemeinden:

  • Erding 1
  • Moosinning 1
  • Wörth 1

Landkreis Ebersberg

Im Landkreis Ebersberg sind zum Stand Dienstag, 26. Mai 2020 insgesamt 39 Patienten mit Corona-Infektionen gemeldet. 100 Kontakt-Personen befinden sich aktuell in häuslicher Quarantäne. Seit Ausbruch der Pandemie wurden im Landkreis 501 Menschen positiv auf das Corona-Virus getestet. 457 von ihnen sind wieder gesund. Fünf sind leider verstorben. Die sogenannte 7-Tage-Inzidenz, die zeigt, wie viele Menschen sich bezogen auf 100 000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben, liegt im Landkreis aktuell bei 2.81. In der Kreisklinik werden Stand Dienstag, 26. Mai 2020, drei infizierte Patienten behandelt. Einer liegt auf der Intensivstation und muss dort beatmet werden. Es gibt 10 Verdachtsfälle.

Im Landkreis Ebersberg sind zum Stand Freitag, 22.Mai früh insgesamt 45 Patienten mit Corona-Infektionen gemeldet. Es gab auch am Feiertag (21.Mai) erfreulicherweise keine neuinfizierten Personen im Landkreis Ebersberg. Nur noch 130 Kontakt-Personen der Kategorie 1 befinden sich aktuell in häuslicher Quarantäne. Seit Ausbruch der Pandemie wurden im Landkreis 497 Menschen positiv auf das Corona-Virus getestet. 447 von ihnen sind wieder gesund. Die sogenannte 7-Tage-Inzidenz, die zeigt, wie viele Menschen sich bezogen auf 100 000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben, liegt im Landkreis aktuell bei 3,52 (Durchschnitt Oberbayern: 6,25 ) und ist damit im Vergleich zu den Vortagen erneut stark gesunken.

München

In München wurden am heutigen Donnerstag, 21. Mai (Stand 13.30 Uhr), 16 neue Corona-Fälle bestätigt. Damit wurden in der Landeshauptstadt bislang insgesamt 6.697 Infektionen gemeldet. In dieser Zahl enthalten sind 5.547 Personen, die bereits genesen sind, sowie 211 Todesfälle. Die einzelnen Tageswerte unterliegen Schwankungen, da sie davon abhängig sind, wann die Labore die positiven Testergebnisse an das Gesundheitsamt übermitteln. Die Reproduktionszahl für München liegt derzeit bei 0,83 (Stand 19.5.) – das bedeutet, dass statistisch gesehen 100 Infizierte 83 Menschen neu anstecken. Je weiter die Reproduktionszahl über 1 liegt, umso schneller breitet sich das Coronavirus weiter aus. Je weiter sie unter 1 sinkt, umso weniger Neuinfektionen sind zu verzeichnen. Die Münchner Reproduktionszahl wird vom Referat für Gesundheit und Umwelt wöchentlich ermittelt auf Basis des Wochendurchschnitts der täglichen Neuinfektionen. Die 7-Tage-Inzidenz für München beträgt 7,07. Die 7-Tage-Inzidenz entspricht der Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner und wird täglich vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) bayernweit ermittelt (t1p.de/lgl-inzidenz).

Landkreis München Im Landkreis München wurden seit Mittwoch 12 weitere Fälle einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus bestätigt. Damit gibt es seit Meldung des ersten Falls im Landkreis München am 4. Februar 2020 insgesamt 1.387 bestätigte Infektionsfälle. Die Zahl erhöht sich zum Vortag nur um 11, da eine Person aus der Statistik entfernt wurde. Aktuell sind 76 Personen infiziert. (Stand: 21.05.2020, 12:00 Uhr). Seit dem 26. März 2020 wurden insgesamt 68 Todesfälle bestätigt. Insgesamt gelten 1.243 Personen als statistisch genesen. Darin enthalten sind alle Personen, bei denen der Beginn der Quarantäne 14 Tage oder länger zurückliegt. Die tatsächliche Krankheitsdauer variiert, daher kann es in Einzelfällen sein, dass Personen auch nach Ablauf der zwei Wochen noch Symptome haben, andere Infizierte sind bereits nach wenigen Tagen wieder gesund. Aschheim 32 Aying 26 Baierbrunn 14 Brunnthal 14 Feldkirchen 16 Garching 71 Gräfelfing 52 Grasbrunn 13 Grünwald 60 Haar 79 Hohenbrunn 28 Höhenkirchen-S. 28 Ismaning 85 Kirchheim 45 Neubiberg 45 Neuried 24 Oberhaching 70 Oberschleißheim 38 Ottobrunn 67 Planegg 86 Pullach 36 Putzbrunn 14 Sauerlach 17 Schäftlarn 18 Straßlach-Dingharting 11 Taufkirchen 68 Unterföhring 33 Unterhaching 162 Unterschleißheim 135 In München wurden am Mittwoch, 20. Mai (Stand 13.30 Uhr), 12 neue Corona-Fälle bestätigt. Damit wurden in der Landeshauptstadt bislang insgesamt 6.681 Infektionen gemeldet. In dieser Zahl enthalten sind 5.512 Personen, die bereits genesen sind, sowie 211 Todesfälle.

In München wurden am Dienstag, 19. Mai (Stand 13.30 Uhr), 12 neue Corona-Fälle bestätigt. Damit wurden in der Landeshauptstadt bislang insgesamt 6.669 Infektionen gemeldet.

In dieser Zahl enthalten sind 5.474 Personen, die bereits genesen sind, sowie 205 Todesfälle.

Die einzelnen Tageswerte unterliegen Schwankungen, da sie davon abhängig sind, wann die Labore die positiven Testergebnisse an das Gesundheitsamt übermitteln.

Die Reproduktionszahl für München liegt derzeit bei 1,08 (Stand 14.5.) – das bedeutet, dass statistisch gesehen 100 Infizierte 108 Menschen neu anstecken. Je weiter die Reproduktionszahl über 1 liegt, umso schneller breitet sich das Coronavirus weiter aus. Je weiter sie unter 1 sinkt, umso weniger Neuinfektionen sind zu verzeichnen. Die Münchner Reproduktionszahl wird vom Referat für Gesundheit und Umwelt wöchentlich ermittelt auf Basis des Wochendurchschnitts der täglichen Neuinfektionen.

Die 7-Tage-Inzidenz für München beträgt 9,45. Die 7-Tage-Inzidenz entspricht der Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner und wird täglich vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) bayernweit ermittelt

Im Landkreis München wurden seit Dienstag 3 weitere Fälle einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus bestätigt. Damit gibt es seit Meldung des ersten Falls im Landkreis München am 4. Februar 2020 insgesamt 1.376 bestätigte Infektionsfälle. Aktuell sind 74 Personen infiziert. (Stand: 20.05.2020, 12:00 Uhr). Seit dem 26. März 2020 wurden insgesamt 66 Todesfälle bestätigt.

Im Landkreis München wurde seit Montag 11 weitere Fälle einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus bestätigt. Damit gibt es seit Meldung des ersten Falls im Landkreis München am 4. Februar 2020 insgesamt 1.373 bestätigte Infektionsfälle. Aktuell sind 90 Personen infiziert. (Stand: 19.05.2020, 14:00 Uhr). Seit dem 26. März 2020 wurden insgesamt 66 Todesfälle bestätigt. Insgesamt gelten 1.217 Personen als statistisch genesen. Darin enthalten sind alle Personen, bei denen der Beginn der Quarantäne 14 Tage oder länger zurückliegt. Die tatsächliche Krankheitsdauer variiert, daher kann es in Einzelfällen sein, dass Personen auch nach Ablauf der zwei Wochen noch Symptome haben, andere Infizierte sind bereits nach wenigen Tagen wieder gesund.

Landkreis Ebersberg - Corona-Virus: Aktuelle Informationen, Stand: Dienstag, 19. Mai
Im Landkreis Ebersberg sind zum Stand Dienstag, 19. Mai insgesamt 48 Patienten mit Corona-Infektionen gemeldet. 161 Kontakt-Personen befinden sich aktuell in häuslicher Quarantäne. Seit Ausbruch der Pandemie wurden im Landkreis 497 Menschen positiv auf das Corona-Virus getestet. 444 von ihnen sind wieder gesund. Weiter im Artikel Ebersberg Landkreis · Corona-Virus: Aktuelle Informationen, Stand: Dienstag, 19. Mai



Corona-Virus im Landkreis Erding – Sachstand 19, Mai
Am Dienstag (19. Mai) sind keine neuen Fälle zu den bestätigten Covid-19-Fällen im Landkreis Erding hinzugekommen, die Zahl der bestätigten Fälle bleibt damit bei 612. In den vergangenen 7 Tagen gab es auf 100.000 Einwohner im Landkreis 3 Neu-Infizierte (sog. 7-Tage-Inzidenz). Weiter im Artikel Corona-Virus im Landkreis Erding – Sachstand 19, Mai - Die Infektionszahlen sinken weiter

Im Landkreis Erding sind keine neuen Fälle zu den bestätigten Covid-19-Fällen im Landkreis Erding hinzugekommen, die Zahl der bestätigten Fälle bleibt damit bei 612. In den vergangenen 7 Tagen gab es auf 100.000 Einwohner im Landkreis 3 Neu-Infizierte (sog. 7-Tage-Inzidenz). Die Zahl der Genesenen stieg um 1 Person von 553 auf 554. Damit gelten derzeit 47 Personen als infiziert. Im Klinikum Landkreis Erding liegen derzeit 2 Covid-19-Patienten auf der Isolierstation. Auf der Intensiv-Isolierstation wird derzeit kein Covid-19-Patient behandelt.

In München wurden am heutigen Montag, 18. Mai (Stand 13.30 Uhr), 6 neue Corona-Fälle bestätigt. Damit wurden in der Landeshauptstadt bislang insgesamt 6.657 Infektionen gemeldet. In dieser Zahl enthalten sind 5.424 Personen, die bereits genesen sind, sowie 203 Todesfälle. Die einzelnen Tageswerte unterliegen Schwankungen, da sie davon abhängig sind, wann die Labore die positiven Testergebnisse an das Gesundheitsamt übermitteln.

Die Reproduktionszahl für München liegt derzeit bei 1,08 – das bedeutet, dass statistisch gesehen 100 Infizierte 108 Menschen neu anstecken. Je weiter die Reproduktionszahl über 1 liegt, umso schneller breitet sich das Coronavirus weiter aus. Je weiter sie unter 1 sinkt, umso weniger Neuinfektionen sind zu verzeichnen. Die Münchner Reproduktionszahl wird vom Referat für Gesundheit und Umwelt ermittelt auf Basis des Wochendurchschnitts der täglichen Neuinfektionen.

Die 7-Tage-Inzidenz für München beträgt 13,18. Die 7-Tage-Inzidenz entspricht der Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner und wird täglich vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) bayernweit ermittelt (t1p.de/lgl-inzidenz).

Landkreis München Im Landkreis München wurde seit Sonntag 1 weiterer Fall einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus bestätigt. Damit gibt es seit Meldung des ersten Falls im Landkreis München am 4. Februar 2020 insgesamt 1.362 bestätigte Infektionsfälle. Aktuell sind 94 Personen infiziert. (Stand: 18.05.2020, 11:30 Uhr).

Seit dem 26. März 2020 wurden insgesamt 57 Todesfälle bestätigt.

Insgesamt gelten 1.211 Personen als statistisch genesen. Darin enthalten sind alle Personen, bei denen der Beginn der Quarantäne 14 Tage oder länger zurückliegt. Die tatsächliche Krankheitsdauer variiert, daher kann es in Einzelfällen sein, dass Personen auch nach Ablauf der zwei Wochen noch Symptome haben, andere Infizierte sind bereits nach wenigen Tagen wieder gesund.

München In München wurden am Samstag, 16. Mai, 26 neue Corona-Fälle bestätigt. Damit wurden in der Landeshauptstadt bislang insgesamt 6.640 Infektionen gemeldet.(Stand 13.30 Uhr).

In dieser Zahl enthalten sind 5.362 Personen, die bereits genesen sind, sowie 203 Todesfälle.

Im Landkreis München wurden seit Freitag 3 weitere Fälle einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus bestätigt. Damit gibt es seit Meldung des ersten Falls im Landkreis München am 4. Februar 2020 insgesamt 1.361 bestätigte Infektionsfälle. Die Zahl bleibt gleich gegenüber zum Vortag, da insgesamt 3 Personen aus verschiedenen Gründen (Wegzug aus dem Landkreis oder doppelte Erfassung) aus der Statistik entfernt wurden. Aktuell sind 101 Personen infiziert.

Seit Freitag ist im Landkreis Erding kein neuer Fall zu den bestätigten Covid-19-Fällen im Landkreis Erding hinzugekommen, die Zahl der Fälle bleibt damit bei 609. In den vergangenen 7 Tagen gab es auf 100.000 Einwohner im Landkreis 3 Neu-Infizierte (sog. 7-Tage-Inzidenz). Die Zahl der Genesenen liegt bei 547. Damit gelten derzeit 51 Personen als infiziert. Im Klinikum Landkreis Erding liegen derzeit 3 Covid-19-Patienten; alle werden auf der Isolierstation behandelt, auf der Intensiv-Isolierstation liegt derzeit kein Covid-19-Patient.

Im Landkreis Ebersberg sind zum Stand Freitag, 15. Mai 2020 insgesamt 49 Patienten mit Corona-Infektionen gemeldet. 183 Kontakt-Personen befinden sich aktuell in häuslicher Quarantäne. Seit Ausbruch der Pandemie wurden im Landkreis 492 Menschen positiv auf das Corona-Virus getestet. 438 von ihnen sind wieder gesund. Fünf sind leider verstorben. Die sogenannte 7-Tage-Inzidenz, die zeigt, wie viele Menschen sich bezogen auf 100 000 Einwohner in den letzten sieben Tagen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben, liegt im Landkreis aktuell bei 16.88. Dass der Wert ist im Vergleich zu gestern gleichgeblieben ist, ist ein statistischer Zufall. In der Kreisklinik werden Stand Freitag, 15. Mai 2020, drei infizierte Patienten behandelt. Es gibt 13 Verdachtsfälle.

In München wurden am heutigen Donnerstag, 14. Mai (Stand 13.30 Uhr), 20 neue Corona-Fälle bestätigt. Damit wurden in der Landeshauptstadt bislang insgesamt 6.583 Infektionen gemeldet. In dieser Zahl enthalten sind 5.280 Personen, die bereits genesen sind, sowie 203 Todesfälle. Die einzelnen Tageswerte können Schwankungen unterliegen, da sie davon abhängig sind, wann die Labore die positiven Testergebnisse an das Gesundheitsamt übermitteln. Die Reproduktionszahl für München liegt derzeit bei 1,08 – das bedeutet, dass statistisch gesehen 100 Infizierte 108 Menschen neu anstecken. Liegt die Reproduktionszahl über 1, steigen die Fallzahlen wieder. Die Münchner Reproduktionszahl wird vom Referat für Gesundheit und Umwelt ermittelt auf Basis des Wochendurchschnitts der täglichen Neuinfektionen. Die 7-Tage-Inzidenz für München beträgt 16,45. Die 7-Tage-Inzidenz entspricht der Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner und wird täglich vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) bayernweit ermittelt (t1p.de/lgl-inzidenz). Mehr Daten, Grafiken und Erläuterungen gibt es unter muenchen.de/coronazahlen.

Landkreis München

Im Landkreis München wurden seit Freitag 3 weitere Fälle einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus bestätigt. Damit gibt es seit Meldung des ersten Falls im Landkreis München am 4. Februar 2020 insgesamt 1.361 bestätigte Infektionsfälle. Die Zahl bleibt gleich gegenüber zum Vortag, da insgesamt 3 Personen aus verschiedenen Gründen (Wegzug aus dem Landkreis oder doppelte Erfassung) aus der Statistik entfernt wurden. Aktuell sind 101 Personen infiziert. (Stand: 16.05.2020, 12:30 Uhr).

Seit dem 26. März 2020 wurden insgesamt 57 Todesfälle bestätigt.

Insgesamt gelten 1.203 Personen als statistisch genesen. Darin enthalten sind alle Personen, bei denen der Beginn der Quarantäne 14 Tage oder länger zurückliegt. Die tatsächliche Krankheitsdauer variiert, daher kann es in Einzelfällen sein, dass Personen auch nach Ablauf der zwei Wochen noch Symptome haben, andere Infizierte sind bereits nach wenigen Tagen wieder gesund.

Aschheim 32 Aying 26 Baierbrunn 14 Brunnthal 14 Feldkirchen 14 Garching b. München 71 Gräfelfing 52 Grasbrunn 13 Grünwald 60 Haar 77 Hohenbrunn 27 Höhenkirchen-Siegertsbrunn 28 Ismaning 85 Kirchheim b. München 45 Neubiberg 43 Neuried 23 Oberhaching 67 Oberschleißheim 38 Ottobrunn 67 Planegg 85 Pullach im Isartal 36 Putzbrunn 14 Sauerlach 17 Schäftlarn 18 Straßlach-Dingharting 11 Taufkirchen 67 Unterföhring 33 Unterhaching 161 Unterschleißheim 124

Im Landkreis München wurden seit Mittwoch 16 weitere Fälle einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus bestätigt. Damit gibt es seit Meldung des ersten Falls im Landkreis München am 4. Februar 2020 insgesamt 1.365 bestätigte Infektionsfälle. Davon sind 105 aktuell infiziert. (Stand: 14.05.2020, 13:00 Uhr). Seit dem 26. März 2020 wurden insgesamt 52 Todesfälle bestätigt. Insgesamt gelten 1.208 Personen als statistisch genesen. Darin enthalten sind alle Personen, bei denen der Beginn der Quarantäne 14 Tage oder länger zurückliegt. Die tatsächliche Krankheitsdauer variiert, daher kann es in Einzelfällen sein, dass Personen auch nach Ablauf der zwei Wochen noch Symptome haben, andere Infizierte sind bereits nach wenigen Tagen wieder gesund.

Aschheim 33 Aying 26 Baierbrunn 14 Brunnthal 14 Feldkirchen 13 Garching b. München 74 Gräfelfing 52 Grasbrunn 13 Grünwald 60 Haar 78 Hohenbrunn 28 Höhenkirchen-Siegertsbrunn 28 Ismaning 86 Kirchheim b. München 45 Neubiberg 42 Neuried 22 Oberhaching 65 Oberschleißheim 38 Ottobrunn 65 Planegg 86 Pullach im Isartal 36 Putzbrunn 15 Sauerlach 17 Schäftlarn 18 Straßlach-Dingharting 11 Taufkirchen 68 Unterföhring 33 Unterhaching 161 Unterschleißheim 124

Coronavirus-Erkrankung (COVID-19)
Corona (COVID-19) beschäftigt München und die Landkreise
Hier finden Sie alle Aktuelles zum Thema, z.B. Teststationen, Nachbarschaftshilfe, Einkaufsnotdienste u.v.m.

Aktuelle Fallzahlen: So sieht es derzeit bei uns aus

Stadt München

In München wurden am heutigen Dienstag, 12. Mai, 68 neue Corona-Fälle bestätigt. Damit wurden in der Landeshauptstadt bislang insgesamt 6.491 Infektionen gemeldet. In dieser Zahl enthalten sind 5.167 Personen, die bereits genesen sind, sowie 201 Todesfälle.(Stand 12. Mai, 13.30 Uhr)

In München wurden am Montag, 11. Mai, Stand 13.30 Uhr, 58 neue Corona-Fälle bestätigt. Damit wurden in der Landeshauptstadt bislang insgesamt 6.423 Infektionen gemeldet.

In dieser Zahl enthalten sind 5.095 Personen, die bereits genesen sind, sowie 201 Todesfälle.

Die einzelnen Tageswerte können Schwankungen unterliegen, da sie davon abhängig sind, wann die Labore die positiven Testergebnisse an das Gesundheitsamt übermitteln.

Die Reproduktionszahl für München liegt derzeit bei 0,83 – das bedeutet, dass statistisch gesehen ein Infizierter weniger als einen Menschen neu ansteckt. Liegt die Reproduktionszahl über 1, steigen die Fallzahlen wieder.

Unter 089/233-44740 hat die Stadt München ein Bürgertelefon eingerichtet, das täglich – auch am Wochenende – von 8 bis 18 Uhr Fragen zum Coronavirus beantwortet.

Landkreis München

Im Landkreis München wurden seit Montag keine weiteren Fälle einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus bestätigt. Damit gibt es seit Meldung des ersten Falls im Landkreis München am 4. Februar 2020 insgesamt 1.347 bestätigte Infektionsfälle. Davon sind 100 aktuell infiziert. (Stand: 12. Mai 2020, 12:30 Uhr).

Seit dem 26. März 2020 wurden insgesamt 50 Todesfälle bestätigt.

Im Landkreis München wurden seit Sonntag, 10. Mai, keine weiteren Fälle einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus bestätigt. Damit gibt es seit Meldung des ersten Falls im Landkreis München am 4. Februar 2020 insgesamt 1.347 bestätigte Infektionsfälle. Davon sind 118 Personen aktuell infiziert. (Stand: 11. Mai 020, 12:30 Uhr).

Seit dem 26. März 2020 wurden im Landkreis insgesamt 50 Todesfälle bestätigt.

Fallzahlen Infizierte nach Gemeinden insgesamt: Aschheim 33 Aying 26 Baierbrunn 14 Brunnthal 14 Feldkirchen 13 Garching b. München 74 Gräfelfing 50 Grasbrunn 13 Grünwald 60 Haar 77 Hohenbrunn 25 Höhenkirchen-Siegertsbrunn 27 Ismaning 85 Kirchheim b. München 45 Neubiberg 41 Neuried 22 Oberhaching 65 Oberschleißheim 38 Ottobrunn 65 Planegg 86 Pullach im Isartal 36 Putzbrunn 15 Sauerlach 17 Schäftlarn 18 Straßlach-Dingharting 11 Taufkirchen 67 Unterföhring 33 Unterhaching 156 Unterschleißheim 121

Landkreis Ebersberg

Sachstand 15.05.2020:
Im Landkreis Ebersberg sind zum Stand Freitag, 15. Mai 2020 insgesamt 49 Patienten mit Corona-Infektionen gemeldet. 183 Kontakt-Personen befinden sich aktuell in häuslicher Quarantäne. Seit Ausbruch der Pandemie wurden im Landkreis 492 Menschen positiv auf das Corona-Virus getestet. 438 von ihnen sind wieder gesund. Fünf sind leider verstorben.

Sachstand 12.05.2020:
Im Landkreis Ebersberg sind zum Stand Dienstag, 12. Mai 2020 insgesamt 38 Patienten mit Corona-Infektionen gemeldet. Die Anzahl ist immer noch sehr niedrig. Es steht allerdings noch eine Reihe von Testergebnissen aus. 179 Kontakt-Personen befinden sich aktuell in häuslicher Quarantäne. Seit Ausbruch der Pandemie wurden im Landkreis 473 Menschen positiv auf das Corona-Virus getestet. 430 von ihnen sind wieder gesund. Fünf sind leider verstorben.

Die sogenannte 7-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis aktuell bei 7.05, das heißt der Wert ist im Vergleich zu gestern leicht gestiegen.

In der Kreisklinik werden Stand Dienstag, 12. Mai 2020, vier infizierte Patienten behandelt. Keiner von ihnen befindet sich auf der Intensivstation. Es gibt 14 Verdachtsfälle. Weiter unter Landkreis Ebersberg · Corona-Virus: Aktuelle Informationen, Dienstag, 12. Mai

Sachstand 11.05.2020:
169 Kontakt-Personen befinden sich aktuell in häuslicher Quarantäne. Seit Ausbruch der Pandemie wurden im Landkreis 468 Menschen positiv auf das Corona-Virus getestet. 427 von ihnen sind wieder gesund. Fünf sind leider verstorben.
Weiter und Infektionen-Anzahl in den einzelnen Gemeinden, im Artikel: Ebersberg · Corona-Virus: Aktuelle Informationen, Stand Montag, 11. Mai

Sachstand 8.05.2020:
Im Landkreis Ebersberg sind zum Stand Freitag, 8. Mai, nur noch 49 Patienten mit Corona-Infektionen gemeldet, das ist der Tiefststand seit dem 22. März. 169 Kontakt-Personen befinden sich aktuell in häuslicher Quarantäne.

Seit Ausbruch der Pandemie wurden im Landkreis 468 Menschen positiv auf das Corona-Virus getestet. 414 von ihnen sind wieder gesund. Fünf sind verstorben.

Weiter und Infektionen-Anzahl in den einzelnen Gemeinden, im Artikel: Landkreis Ebersberg · Corona-Virus: Aktuelle Informationen, Freitag, 8. Mai 2020

Landkreis Erding

Sachstand 12.05.2020:
Nur 10 Infektionen in einer Woche. Weiter unter Artikel: Corona-Virus im Landkreis Erding (Stand 12. Mai)

Sachstand 11.05.2020:
Seit Sonntag sind 2 neue Fälle zu den bestätigten Covid-19-Fällen im Landkreis Erding hinzugekommen, die Zahl der Fälle steigt damit auf 607. Die Zahl der Genesenen ist um 6 Personen von 522 auf 528 gestiegen. Damit gelten derzeit 69 Personen als infiziert.
Weiter im Artikel: Corona-Virus im Landkreis Erding – Sachstand 11.05.2020

Sachstand 10.05.2020:
Seit der letzten Meldung ist kein neuer Fall zu den bestätigten Covid-19-Fällen im Landkreis Erding hinzugekommen, die Zahl der Fälle bleibt damit bei 605 (Stand: 10. Mai). Die Zahl der Genesenen ist um 7 Personen von 515 auf 522 gestiegen. Damit gelten derzeit 73 Personen als infiziert.

Im Klinikum Landkreis Erding liegen derzeit 6 Covid-19-Patienten; 4 werden auf der Isolierstation behandelt, 2 auf der Intensiv-Isolierstation, alle davon werden beatmet. Weiteres im Artikel Corona-Virus im Landkreis Erding – Sachstand 10.05.2020

Artikel vom 23.03.2020
Auf Facebook teilen / empfehlen Whatsapp

Weiterlesen





Wochenanzeiger München
 
Kleinanzeigen München
 
Zeitungen online lesen
z. B. Samstagsblatt, Münchener Nord-Rundschau, Schwabinger-Seiten, Südost-Kurier, Moosacher Anzeiger, TSV 1860, ...