Munich Cowboys: Hickey ist stolz

Munich Cowboys · Sie hatten sich viel vorgenommen für das Auswärts­spiel in Stuttgart. Schließlich hatten die Cowboys ihren bisher einzigen Saisonsieg im Heimspiel gegen die Schwaben eingefahren. Doch nach nur einer Halbzeit schien die Sache gelaufen. Mit 0:28 lagen die Münchner hinten, hatten sich in den ersten 24 Minuten auseinandernehmen lassen. Was dann passierte, machte Cowboys-Headcoach Phil Hickey stolz.

Seine Schützlinge bäumten sich auf, punkteten, punkteten, punkteten – doch sie vergaben auch einige Möglichkeiten. Und so machten die Stuttgarter beim Stand von 28:19 doch den Sack zu, siegten am Ende 35:19. Hickey, der Berufsoptimist, will weiter angreifen. Ein Sieg beim neuen Erzfeind, den Plattling Black Hawks (Samstag, 16 Uhr), würde dem Coach mit Sicherheit sehr gut schmecken.

Munich Cowboys: American Football in München

Artikel vom 24.06.2010
Auf Facebook teilen / empfehlen Whatsapp

Weiterlesen





Wochenanzeiger München
 
Kleinanzeigen München
 
Zeitungen online lesen
z. B. Samstagsblatt, Münchener Nord-Rundschau, Schwabinger-Seiten, Südost-Kurier, Moosacher Anzeiger, TSV 1860, ...