SPD-Fraktion erkundet Ausgrabung

Altstadt · Stadtrat buddelt

Die Stadtratsfraktion der SPD ließ sich über die Ausgrabungsstätte führen.	Foto: SPD

Die Stadtratsfraktion der SPD ließ sich über die Ausgrabungsstätte führen. Foto: SPD

Altstadt · Bei einem zweistündigen Rundgang informierte sich die SPD-Stadtratsfraktion über die derzeit stattfindenden archäologischen Grabungen am Marienplatz. Schon die bisherigen Funde und Erkenntnisse seien es Wert, später einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht zu werden, war ihr Resümee.

Weitere Artikel zum Thema

Unter der Leitung von Stadtrat und Historiker Dr. Reinhard Bauer besuchten die Stadträte Dr. Constanze Söllner-Schaar, Klaus-Peter Rupp und Andreas Lotte die archäologischen Grabungen am Marienhof. Von der Deutschen Bahn wurden diese im Vorgriff auf die Baustelle zum Bahnhof der zweiten S-Bahn-Stammstrecke beauftragt. Projektleiter Dr. Behrer stellte dabei die bislang freigelegten Gebäude und Fundstücke ausführlich und die Gesamtzusammenhänge sowie die bisherigen Erkenntnisse dar.

Bauer freut sich über die Baustelle: »Dank der Planungen zur zweiten S-Bahn-Stammstrecke sind diese Ausgrabungen die umfangreichsten und gründlichsten, die in München getätigt wurden. Sie geben uns einen einmaligen Einblick in die Geschichte im Herzen unserer Stadt. Mittels der alten Pläne und Register lassen sich die Zusammenhänge beeindruckend herstellen. Wir danken der Deutschen Bahn und den Archäologen für diese Möglichkeit. Wir werden uns zum Ende des Jahres, wenn die Arbeiten größtenteils abgeschlossen sein werden, die Ergebnisse nochmals ansehen. Die Funde und Erkenntnisse könnten dann zum Beispiel in Form einer Ausstellung im Stadtmuseum einer breiten Öffentlichkeit dauerhaft zugänglich gemacht werden.«

Artikel vom 25.09.2011
Auf Facebook teilen / empfehlen Whatsapp

Weiterlesen





Wochenanzeiger München
 
Kleinanzeigen München
 
Zeitungen online lesen
z. B. Samstagsblatt, Münchener Nord-Rundschau, Schwabinger-Seiten, Südost-Kurier, Moosacher Anzeiger, TSV 1860, ...