Nachruf auf Dr. Maike Röder-Thiede

Moosach · »Engel« verstorben

Dr. Maike Röder-Thiede (†).	Foto: wei

Dr. Maike Röder-Thiede (†). Foto: wei

Moosach · Vor kurzem erreichte die Redaktion des Moosacher Anzeigers eine traurige Nachricht. Der Moosacher Weihnachtsengel 2007, die Tierärztin Dr. Maike Röder-Thiede, ist im Alter von 68 Jahren verstorben. Die Veterinärmedizinerin bekam im vergangenen Jahr unsere Auszeichnung für soziales Engagement aufgrund ihres Einsatzes in der Ukraine.

Frei nach ihrem Lebensmotto »Es gibt nichts Gutes, außer man tut es« unterstützte sie seit 1992 notleidende Menschen in der Westukraine, speziell im Kreis Lemberg. Weit über 100 Familien waren in den letzten Jahren auf ihre Hilfe angewiesen. Dementsprechend herrscht vor Ort große Trauer. Sogar zwei lokale Zeitungen berichteten vom Tod der Helferin. Dr. Werner Röder, der 38 Jahre mit Maike Röder-Thiede verheiratet war, erhält unzählige Beileidsbekundungen.

»Sie hat für sehr viele Menschen eine sehr große Lücke hinterlassen,« sagt er. Neben ihrer Privatinitiative für notleidende Menschen gehörte ihre Leidenschaft der Zucht von Azawakh-Windhunden. Die Tiere aus der Sahelzone waren der größte Stolz der Tierärztin und hatten es stets gut bei ihr. Am 27. Oktober hörte ihr gutes Herz plötzlich und unerwartet auf zu schlagen. wei

Artikel vom 19.11.2008
Auf Facebook teilen / empfehlen Whatsapp

Weiterlesen





Wochenanzeiger München
 
Kleinanzeigen München
 
Zeitungen online lesen
z. B. Samstagsblatt, Münchener Nord-Rundschau, Schwabinger-Seiten, Südost-Kurier, Moosacher Anzeiger, TSV 1860, ...