Tag der Archive zeigt zahlreiche Raritäten im Stadtteil

München-Ost · Gedächtnis der Gesellschaft

Schöntrinken im 19. Jahrhundert: zu entdecken im Bayerischen Wirtschaftsarchiv. Foto: VA

Schöntrinken im 19. Jahrhundert: zu entdecken im Bayerischen Wirtschaftsarchiv. Foto: VA

München-Ost · Archive gelten als »Gedächtnisse der Gesellschaft«. Ihre Aufgabe ist es, originale und einmalige Zeugnisse menschlichen Lebens aufzubewahren, zu erschließen, im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten bereitzustellen, auszuwerten und so vor dem Vergessen zu sichern. Am Samstag, 1. März, öffnen gleich 22 Münchner Archive ihre Pforten und gewähren einen Einblick in ihre Schatzkisten.

Auch der Münchner Osten präsentiert sich von seiner archivarischen Seite. Das Bayerische Wirtschaftsarchiv, Orleansstraße 10 bis 12, zeigt »Der Gehalt macht’s« – Münchner Unternehmen im Spiegel der Werbung. Bereits in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts standen den Unternehmen vielfältige Möglichkeiten für ihre »Warenpropaganda« zur Verfügung. Im Begleitprogramm der Ausstellung laufen alte Werbefilme.

Während der Öffnungszeiten zwischen 10 und 17 Uhr gibt es immer wieder kostenlose Führungen. Im Haus des Alpinismus heißt es hingegen »Bergsteigerstadt München – alpine Entdeckungen zwischen Nockherberg und Nanga Parbat.« In einer Auswahl aus über 100.000 Fotos des DAV-Archivs wird die Breite der alpinen Betätigung in München gezeigt. Zusätzlich gibt es Filmvorführungen zu jeder vollen Stunde. Weitere Informationen zu den Archiven und ihren Veranstaltungen gibt es im Internet unter der Adresse www.archive-muenchen.de . An diesem Tag sind alle Archive von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Artikel vom 27.02.2008
Auf Facebook teilen / empfehlen Whatsapp

Weiterlesen





Wochenanzeiger München
 
Kleinanzeigen München
 
Zeitungen online lesen
z. B. Samstagsblatt, Münchener Nord-Rundschau, Schwabinger-Seiten, Südost-Kurier, Moosacher Anzeiger, TSV 1860, ...