Albrecht Ackerland über Eiszauberei

München - „Da schau her“

Mal unter uns: Wer braucht eigentlich diesen vereisten Kitsch-Zirkus am Stachus? Gut, er ist eissicher, er trägt jeden und ist mitten in der Stadt. Aber genau das macht ihn auch so langweilig. Von der schlimmen Beschallung ganz zu schweigen. Viel spannender ist da doch der Nymphenburger Kanal, ganz besonders sein Kopfkessel an der Waisenhausstraße.

Dort ist das beste Eis der Stadt - wenn es die Wetterlage zulässt, oder von mir aus auch Kurfürst Ferdinand Maria selig, der Bauherr vom Schloss, der irgendwo da oben in der Chefetage bei Petrus rumhängt.

Wenn Sie es in diesem Jahr noch nicht getan haben: Schimpfen Sie jetzt bitte über den Winter. Tun Sie es laut! Gut, die Münchner Hausberge sind skitauglich gezuckert – aber in der Stadt ist die Saison alles andere als fantastisch. Ich muss nicht unbedingt am Müllberg in Fröttmaning carven. Aber ich muss mindestens sechs Wochen lang die Möglichkeit haben, nach Nymphenburg zu fahren, um dort Eis zu finden. Für einen Münchner lebensnotwendig – doch jetzt taut es schon wieder.

Zugegeben: Wenn ich Schlittschuhe leihe, nutze ich sie meist für genau fünf Minuten. Schließlich sind meine Qualitäten als Eisprinzessin eher nicht vorhanden. Umso mehr bin ich dafür gut, am Schlitterclub-Bauwagen am Kanal zu stehen und einen Glühwein zu trinken. Gehört dazu. Auch wenn er Sodbrennen macht, selbst der beste Glühwein schafft das. Aber die Atmosphäre dort ist unschlagbar. Besser wird’s nicht, wenn an einem Sonntagnachmittag bei Sonnenschein hunderte Menschen den Kessel säumen und auf dem Eis manche Angeber ihre Pirouetten zwischen Kinderwägen und Kleinkindern auf Rutscherln drehen. Dazu läuft so schöne Musik, dass es einem die Tränen in die Augen treibt – amerikanisches Jodeln aus den Anfängen des letzten Jahrhundert, „La Paloma“ in fünfzig verschiedenen Versionen, all so was. Also, Herrschaftszeiten: Gebt mir meinen Winter wieder! Jetzt! Sofort! Mit Sonne und Minusgraden. Ich will ans Eis. Ich will zum Glühwein. Das ist München.

Artikel vom 10.01.2008
Auf Facebook teilen / empfehlen Whatsapp

Weiterlesen





Wochenanzeiger München
 
Kleinanzeigen München
 
Zeitungen online lesen
z. B. Samstagsblatt, Münchener Nord-Rundschau, Schwabinger-Seiten, Südost-Kurier, Moosacher Anzeiger, TSV 1860, ...