Seniorenwoche will Mut machen

Milbertshofen · Zukunft annehmen

Milbertshofen · So lautet das Motto der diesjährigen Milbertshofener Seniorenwoche, die noch bis 20. Oktober stattfindet und mit einer Reihe von Veranstaltungen um Aufmerksamkeit für die Anliegen der älteren Generation in Milbertshofen/Olympiadorf wirbt.

Mit dem Motto soll den älteren Mitbürgern Mut gemacht werden, die kommenden Jahre offensiv zu planen und sich Sicherheit und Lebensqualität im Verbund mit nachbarschaftlicher Hilfe zu holen. Die Seniorenwoche bietet dazu in zwei Fachvorträgen mit den Themen »Sicher im Alter – Rechtsverbindliche Möglichkeiten der Altersicherung« und »Ohne Nachbarn geht es nicht! Möglichkeiten nachbarschaftlicher Unterstützung im Alter« Hilfestellung an. Natürlich kommt das Feiern und die Begegnung während der Seniorenwoche nicht zu kurz.

In der Begegnungsstätte der AWO im Karl-Rudolf-Schulte-Haus wird ein Internationales Frühstück angeboten. Der Höhepunkt wird der traditionelle bunte Nachmittag im Pfarrsaal der Gemeinde St. Lantpert mit Musik, Spiel und Theater sein.

Das Programm der Seniorenwoche wird mit einem Blumengruß am Dienstag, 17. Oktober, im Stadtteil verteilt. Man erhält es vorab in allen Einrichtungen und Diensten der Seniorenarbeit in Milbertshofen/Olympiadorf oder im Alten- und Service Zentrum unter der Telefonnummer 3 56 27 73 30.

Artikel vom 11.10.2006
Auf Facebook teilen / empfehlen Whatsapp

Weiterlesen





Wochenanzeiger München
 
Kleinanzeigen München
 
Zeitungen online lesen
z. B. Samstagsblatt, Münchener Nord-Rundschau, Schwabinger-Seiten, Südost-Kurier, Moosacher Anzeiger, TSV 1860, ...