Wer möchte sich um Rio & Myra kümmern?

Tierheim Riem · Neues Plätzchen gesucht!

Senegalpapageien Rio und Myra. Foto: Tierheim

Senegalpapageien Rio und Myra. Foto: Tierheim

Tierheim Riem · Die beiden Senegalpapageien Rio (vorne im Bild) und Myra haben sich erst im Münchner Tierheim kennen und lieben gelernt. Rio (männlich) ist 2006 geboren und kam zu uns, nachdem sein Besitzer verstarb. Myra (weiblich) ist am 6.12.2001 geboren und wurde abgegeben, weil sie laut Vorbesitzer ein Kind angegriffen haben soll. Beide haben leider keine Herkunftspapiere.

Myra ist eine sehr hübsche und gegenüber Menschen extrem anhängliche Papageienhenne. Mit Rio versteht sie sich aber trotzdem gut. Rio ist eher ängstlich und zurückhaltend. Beide wurden in der Vergangenheit alleine ohne Artgenossen gehalten, was bei Myra zur Fehlprägung auf den Menschen und bei Rio zu psychosomatischem Rupfen geführt hat. Durch den Kontakt zu Myra geht es ihm aber inzwischen schon viel besser und er rupft sich kaum mehr.

Rund um Haustiere und Wildtiere in München und den Landkreisen:

Myra und Rio wünschen sich in ihrem neuen Zuhause ein eigenes Vogelzimmer mit täglichem Freiflug oder eine Außenvoliere mit beheiztem Schutzraum. Die Beiden werden nur zusammen vermittelt.

Auf gängige Vogelkrankheiten wurden Rio und Myra 4-fach negativ getestet, sie sind also gesund.

Haben Sie ein passendes Plätzchen für dieses hinreißende Papageien-Pärchen? Dann melden Sie sich unbedingt unter Tel.: 089 / 921 000 52 oder schreiben Sie uns eine E-Mail an kleintierhaus@tierheim-muenchen.com

Artikel vom 09.07.2024
Auf Facebook teilen / empfehlen Whatsapp

Weiterlesen





Wochenanzeiger München
 
Kleinanzeigen München
 
Zeitungen online lesen
z. B. Samstagsblatt, Münchener Nord-Rundschau, Schwabinger-Seiten, Südost-Kurier, Moosacher Anzeiger, TSV 1860, ...