Augustinum zeigt Werke aus seinem Gründungsjahr

Hasenbergl · Zwei Filmklassiker zu sehen

Jay Gatsby veranstaltet rauschende Feste mit dem Hintergedanken seinen Jugendliebe Daisy wiederzugewinnen. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse... Foto: © Kirch Media

Jay Gatsby veranstaltet rauschende Feste mit dem Hintergedanken seinen Jugendliebe Daisy wiederzugewinnen. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse... Foto: © Kirch Media

Hasenbergl · Mit den Filmen "Der große Gatsby" und "Mord im Orient Express" zeigt die Seniorenresidenz Augustinum Nord, Weitlstraße 66, zwei Kinoklassiker aus dem Gründungsjahr des Hauses, 1974. Letzterer ist am Montag, 5. August, um 19 Uhr im Theatersaal zu sehen.

"Der Große Gatsby" nach dem Roman von F. Scott Fitzgerald kommt zur selben Uhrzeit am Montag, 26. August, ebenfalls im Theatersaal, auf die Leinwand. Der Eintrittspreis beträgt jeweils 8 Euro regulär beziehungsweise 6 Euro ermäßigt.

"Mord im Orientexpress" – Krimi nach Agatha Christie

Der berühmte Orientexpress macht sich im winterlichen Istanbul auf den Weg nach London. Doch die traumhafte Fahrt wird schnell zum Albtraum. Der Zug bleibt im Schnee stecken und eine Leiche wird aufgefunden. Klar ist: Das Opfer, ein amerikanischer Multimillionär, wurde ermordet. Und da niemand den Zug verlassen kann, muss der Mörder noch an Bord sein. Unter den Passagieren ist der Meisterdetektiv Hercule Poirot, der mit den Ermittlungen beauftragt wird. Ein spannender Wettlauf gegen die Zeit beginnt… Der Film dauert circa 130 Minuten. Schaupieler sind unter anderen Albert Finney, Lauren Bacall und Jacqueline Bisset.

"Der große Gatsby" eine tragische Romanze

In "Der große Gatsby" veranstaltet der geheimnisvolle Millionär Jay Gatsby in seiner Villa ein rauschendes Fest nach dem anderen. Allerdings nicht ohne Hintergedanken: Er hofft, dabei seine Jugendliebe Daisy wiederzutreffen. Doch obwohl sie nicht weit entfernt wohnt, bleibt sein Wunsch lange unerfüllt. Als die beiden sich endlich wiedersehen, kommt es zu einer Reihe tragischer Ereignisse, die die Zukunft für alle verändern. Der Film läuft ebenfalls circa 130 Minuten. Schauspieler sind unter anderen Robert Redford und Mia Farrow.

Artikel vom 24.06.2024
Auf Facebook teilen / empfehlen Whatsapp

Weiterlesen





Wochenanzeiger München
 
Kleinanzeigen München
 
Zeitungen online lesen
z. B. Samstagsblatt, Münchener Nord-Rundschau, Schwabinger-Seiten, Südost-Kurier, Moosacher Anzeiger, TSV 1860, ...