Aßling · Hubschrauber im Einsatz nach Hilferuf

Aßling · Am Mittwoch (15. September) gegen 20:30 Uhr teilte ein Ehepaar aus Aßling, OT Martermühle, bei der Polizeiinspektion Ebersberg telefonisch mit, dass sie gerade einen sehr ernsthaft klingenden Hilferuf im unmittelbaren Nahbereich ihres Anwesens wahrgenommen haben.

Eine eigeninitiative Absuche der Umgebung verlief aber negativ, sodass die Polizei hinzugezogen wurde.

Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich eine Person in einer hilflosen Lage befindet und auf medizinische Hilfe angewiesen ist, wurden mehrere Streifenfahrzeuge der Polizei zu einer großräumigen Absuche angefordert. Ebenso wurde ein Polizeihubschrauber eingesetzt, der die zum Teil weitläufigen Felder rund um die Einsatzörtlichkeit aus der Luft absuchen konnte. Durch die eingesetzten Streifenbesatzungen wurde auch ein großer Teil der umliegenden Nachbarschaft befragt, um auch eine häusliche Notsituation ausschließen zu können.

Die Suchaktion konnte dann nach ca. 1,5 Stunden abgebrochen werden, da nach der großräumigen Absuche nicht mehr davon auszugehen war, dass sich eine Person in der unmittelbaren Umgebung des Einsatzortes in einer hilflosen Lage befindet. Der genaue Ursprung des Hilferufs konnte jedoch nicht ausfindig gemacht werden.

Artikel vom 16.09.2021
Auf Facebook teilen / empfehlen Whatsapp

Weiterlesen





Wochenanzeiger München
 
Kleinanzeigen München
 
Zeitungen online lesen
z. B. Samstagsblatt, Münchener Nord-Rundschau, Schwabinger-Seiten, Südost-Kurier, Moosacher Anzeiger, TSV 1860, ...