Richtig viel Spaß in den Ferien geboten

KJR München-Stadt hat viele Pläne für die Ferien - jetzt informieren

Die nächsten Ferien stehen bevor, der KJR München-Stadt hat sich dafür jede Menge einfallen lassen. Foto: KJR München

Die nächsten Ferien stehen bevor, der KJR München-Stadt hat sich dafür jede Menge einfallen lassen. Foto: KJR München

München · Der 21. Mai ist der letzte Schultag vor den Pfingstferien. Ob Schülerinnen und Schüler ihn auch wirklich in einem Schulgebäude verbringen, weiß niemand. Auch nicht, ob die Pandemie in den Ferien Gruppenprogramme und Freizeitfahrten zulässt. Aber falls es möglich ist, bietet „Ferien Extra!“ tolle Tagesausflüge, spannende Mehrtagesfahrten und alles, was Kindern und Jugendlichen Spaß macht.

„Ferien Extra!“ heißt das Ferienprogramm des Kreisjugendring München-Stadt (KJR). Die neueste Ausgabe für die Pfingst- und Sommerferien ist soeben erschienen.

Besondere Highlights in den Pfingstferien sind die Ferienfahrt nach Raas in Südtirol, das Zeltlager im Allgäu, die Ferienfahrt nach Utting und das Surf- und Segelcamp in Ungarn. Für alle, die es in den beiden Wochen lieber ruhig angehen lassen und sich in gewohnter Umgebung wohl fühlen, gibt es viele Angebote für Tagesferienbetreuung. Hier kann gechillt, gebastelt, getobt und gespielt werden. Tagesausflüge gehen zum Minigolf, Bowling oder in den Wildpark Poing, wer Action mag ist beim Rafting an Isar und Amper, beim Action Day am Lerchenauer See oder beim Canyoning mit ausgebildeten Schluchtenführern richtig.

Acht Wochen nach den Pfingstferien beginnen die Sommerferien. Auch dafür hat das KJR-Ferienprogramm viel zu bieten. Es lockt unter anderem mit einem Zeltlager im Allgäu, einem Sommerferiencamp an der Adria und mit den Surf- und Segelfreizeiten am Plattensee. Auch das legendäre Wikingerla-ger am Walchensee wartet darauf, von bis zu 100 Kindern erobert zu werden.

In München und Umgebung können die Kids unter anderem Isarschwimmen, Stand-up-Paddling oder Rafting auf Amper und Loisach erleben. Dazu ste- hen Ausflüge zum Starnberger See, zum Klettern, ins Walderlebniszentrum Grünwald, zum Minigolf und ins Maislabyrinth auf dem Programm. Die Bretter, die die Welt bedeuten, können Kinder beim inklusiven Theaterprojekt „Theater für alle!“ kennenlernen.

Indische Musik, Küche und Kultur warten mitten in München darauf, entdeckt zu werden. Bei „Komm doch mit nach Indien - Eine spannende Reise ans andere Ende der Welt.“

Das erlebnispädagogische Zentrum Tchaka lädt zum Actionday am Poschinger Weiher, Funsport-Fans kommen beim Fun-Day im Olympiapark auf ihre Kosten. Und wer gerne mit Technik bastelt, kann beim MAKE.it-Sommerferienprogramm eine 3D-Brille aus Pappkarton, einen kleinen Roboter oder einen mobilen MP3-Lautsprecher bauen oder eigene Spiele program- mieren oder einen Film drehen.

Sowohl in den Pfingst- wie auch in den Sommerferien gibt es mehrere Programme mit Tagesferienbetreuung. Die Teilnahme ist je nach Programm für Kinder und Jugendliche ab sechs, acht, neun, elf oder 14 Jahren möglich. Action und Spaß gibt es für wenig Geld: Tagesausflüge liegen meist unter 20 Euro, oft sogar unter 10 Euro. Die zehntägige Fahrt nach Ungarn zum Surfen und Segeln gibt es ab 330 Euro, das einwöchige Zeltlager im Allgäu für 200 Euro.

Für Familien mit geringem Einkommen gibt es bei allen Programmen Zuschussmöglichkeiten.

Kostenlos können die Kinder und Jugendlichen in den offenen Treffs der KJR- Freizeitstätten kickern, chillen oder breakdancen – wenn diese wieder für Gruppen öffnen können. Das Programmheft „Ferien Extra!“ für die Pfingst- und Sommerferien gibt es als PDF unter www.ferien-extra.de

Artikel vom 11.05.2021
Auf Facebook teilen / empfehlen Whatsapp

Weiterlesen





Wochenanzeiger München
 
Kleinanzeigen München
 
Zeitungen online lesen
z. B. Samstagsblatt, Münchener Nord-Rundschau, Schwabinger-Seiten, Südost-Kurier, Moosacher Anzeiger, TSV 1860, ...