Sicher Heim kommen

Dorfen · Schulbustraining für die 5. Klassen

Eindrucksvoll führten die Dozenten den Schülern zum Beispiel den toten Winkel vor Augen. Foto: Gymnasium Dorfen

Eindrucksvoll führten die Dozenten den Schülern zum Beispiel den toten Winkel vor Augen. Foto: Gymnasium Dorfen

Dorfen · Seit 10 Jahren organisiert das Gymnasium Dorfen für seine „Neuankömmlinge“ in den 5. Klassen ein Schulbustraining. Die Durchführung lag erneut in den Händen von Josef Kalb, Juniorchef des gleichnamigen Busunternehmens aus Norlaching. Unterstützt wurde er dabei durch den Auszubildenden der Firma, Lukas Vogt.

Alle 5 Klassen der 5. Jahrgangsstufe bekamen in je einer Lehrstunde eine anschauliche Einweisung in das pflichtbewusste und rücksichtsvolle Verhalten an der Bushaltestelle, beim Ein- und Ausstieg sowie während der Busfahrt. Dabei demonstrierten die beiden Dozenten auch die Risiken bei Unachtsamkeit und Leichtsinn. Eindrucksvoll führten sie den Schülerinnen und Schülern zum Beispiel den toten Winkel vor Augen.

Aufsehen erregte auch der zerberstende Wasserkanister, über den der Bus bewusst fuhr, um zu zeigen, wie lebensgefährlich es wäre, „unter die Räder zu kommen“.

Natürlich wurden die derzeit geltenden Infektionsschutzmaßnahmen wie Maskenpflicht und Abstandhalten ebenfalls thematisiert.

Artikel vom 29.09.2020
Auf Facebook teilen / empfehlen Whatsapp

Weiterlesen





Wochenanzeiger München
 
Kleinanzeigen München
 
Zeitungen online lesen
z. B. Samstagsblatt, Münchener Nord-Rundschau, Schwabinger-Seiten, Südost-Kurier, Moosacher Anzeiger, TSV 1860, ...