Bund Naturschutz gibt Tipps

München · Kleiderschrank-Check

Kleiderkauf kann auch nachhaltig sein, vor allem immer dann, wenn man ein Teil lange und gerne trägt. Foto: hw

Kleiderkauf kann auch nachhaltig sein, vor allem immer dann, wenn man ein Teil lange und gerne trägt. Foto: hw

München/Landkreise · Ein kreativer Klimaschutztipp des BN kommt gerade recht, wenn es gilt, die Frühjahrsgarderobe zusammen zu stellen: …

Thema »Nachhaltigkeit«
Tipps für den nachhaltigen Alltag
Hier stellen wir Tipps und Erleichterungen für ein nachhaltigeres Leben im Alltag vor: Zur Müllvermeidung, Secondhand-Kleidung, Repair-Cafés, Biotonne und vieles mehr

Themenseite zur Nachhaltigkeit
Wir von den Münchner Wochenanzeigern berichten während des gesamten Jahres über alle Aktivitäten in Stadt und Land zum Thema Nachhaltigkeit.

1. Überblick verschaffen: Die meisten von uns haben viel zu viel im Kleiderschrank und schon längst den Überblick verloren, was sie alles besitzen. Starten Sie deshalb den Frühjahrsputz 2020 in Ihrem Schrank. In einem gut sortieren Kleiderschrank findet man nicht nur alte Lieblingsteile wieder, man sieht auch genau, was man alles besitzt und nicht nutzt. Wenn Sie Kleidung anziehen, die Sie schon lange nicht mehr anhatten, können Sie sich ganz kostenlos und nachhaltig an einer neuen Frühlingsgarderobe erfreuen. Sortieren Sie Ihre Kleidung doch einmal neu, z.B. nach Farben.

2. Lebensstil berücksichtigen: Überlegen Sie sich, wie Ihr durchschnittlicher Tag aussieht, welche Kleidung Sie dafür brauchen und welche Kleidung aus Ihrem Schrank nicht Ihrem Lebensstil entspricht.
Hauchen Sie diesen Teilen neues Leben ein, indem Sie deren Style ändern: Ein Cocktailkleid wird beispielsweise bürotauglich, wenn Sie es mit einem Blazer oder Pulli darüber bzw. mit Hemd oder Shirt darunter kombinieren.

3. Den eigenen Stil finden: Überlegen Sie sich, warum Sie manche Teile schon lange nicht mehr anhatten. Wenn diese einfach schlecht passen, können Sie sie umändern lassen.

4. Neu Kombinieren: Suchen Sie sich ein Kleidungsstück aus Ihrem Schrank, das Sie schon lange nicht mehr anhatten oder das Sie immer auf die gleiche Weise kombinieren und stylen Sie für dieses Kleidungsstück fünf neue Outfits.
Suchen Sie sich hierfür Inspirationen im Internet, indem Sie beispielsweise nach Bildern zu „ Weiße Bluse Outfits“ suchen. Haben Sie ein Bild gefunden das Ihnen gefällt, dann lassen Sie sich inspirieren.

5. 10 x 10 Challenge: Suchen Sie sich zehn Teile aus Ihrem Kleiderschrank und versuchen Sie, mit diesen zehn neue Kombinationen zu finden. Das hilft, sich genauer mit den eigenen Sachen auseinander zu setzen.

6. Neue Outfits dokumentieren: Machen Sie Fotos von Outfits die Ihnen an Ihnen besonders gut gefallen und speichern Sie diese in Ihrem Handy oder hängen Sie die Fotos in den Kleiderschrank. Bei der nächsten Situation, in der Sie denken, Sie hätten nichts zum Anziehen, finden Sie hier Inspirationen.

7. Glücklich werden: Falls Sie feststellen, dass ein Kleidungsstück wirklich nicht mehr zu Ihnen passt und Sie keine andere Verwendung mehr finden, bieten sich Kleidertauschpartys, Spenden oder das Verkaufen auf Flohmärkten und einschlägigen Portalen an.
„Achten Sie auch beim Tauschen darauf, dass neue Kleiderstücke Ihrem Lebensstil und eigenen Bedürfnissen entsprechen und zu den restlichen Kleidern in Ihrem Schrank passen, statt nur der aktuellen Mode zu folgen“ so Christian Hierneis, Vorsitzender des Bund Naturschutz weiter.

Artikel vom 07.03.2020
Auf Facebook teilen / empfehlen Whatsapp

Weiterlesen





Wochenanzeiger München
 
Kleinanzeigen München
 
Zeitungen online lesen
z. B. Samstagsblatt, Münchener Nord-Rundschau, Schwabinger-Seiten, Südost-Kurier, Moosacher Anzeiger, TSV 1860, ...