Katerle sucht entspanntes Daheim bei Katzenkenner mit Fingerspitzengefühl

Nichts für Hasenfüße: Der Schäfer-Schnürli

Foto: Tierheim

Foto: Tierheim

Tierheim Riem · Kater Schnürli kam am 21. August 2019 in unser Tierheim, da seine Besitzerin ihn aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr halten konnte. Er wurde etwa 2008 geboren und ist kastriert.

Schnürli ist ein wenig anders als andere Katzen. Vielleicht denkt er, er wäre ein Hund. Einzelne Charakterzüge erinnern an einen Schäferhund. Da er einen starken Beschützerinstinkt bei uns zeigt, bei Zeiten auch fremde Personen unvermittelt angreift und nur wenigen Menschen sein ganzes Herz schenkt, ist er nur für Katzenfans geeignet, die bereits Erfahrung mit etwas schwierigeren Miezen haben.

Der Schäfer-Schnürli sollte nur an eine Einzelperson vermittelt werden. Ein ruhiger, furchtloser Katzenfreund mit einer geräumigen Wohnung und vernetztem Balkon wäre für Schnürli optimal. Im Haushalt dürfen keine weiteren Personen, Kinder und andere Haustiere wohnen.

Da er körperlich fit und zeitweise auch noch recht verspielt ist, haben Katzenkenner sicherlich auch ihre Freude mit Schnürli. Allerdings muss man ihm viel Zeit und Freiraum gerade in der Eingewöhnungsphase geben.

Wenn Sie einen echten Freund suchen, keine Angst vor charakterstarken Katzen haben, dann bitte melden Sie sich in unserer Katzenquarantäne von Mittwoch bis Sonntag von 13.00 bis 16.00 Uhr. Telefonische Auskünfte bekommen Sie gerne unter der 089 921000 42.

Themenseite: Tiere in München

Artikel vom 26.09.2019
Auf Facebook teilen / empfehlen Whatsapp

Weiterlesen





Wochenanzeiger München
 
Kleinanzeigen München
 
Zeitungen online lesen
z. B. Samstagsblatt, Münchener Nord-Rundschau, Schwabinger-Seiten, Südost-Kurier, Moosacher Anzeiger, TSV 1860, ...