Siegtreffer in Zorneding fällt erst in der 86. Minute

Kreisliga 3: Aschheim bleibt Maß der Dinge

München · In der Kreisliga 3 startete am Wochenende auch der FC Aschheim in die Restrückrunde – und das erfolgreich. Allerdings musste der Spitzenreiter beim Abstiegskandidaten TSV Zorneding bis zur 86. Spielminute warten, ehe Daniel Behrs Treffer den Tabellenführer erlöste.

Kreisliga München Herren

Neuer Tabellenzweiter ist die SpVgg 1906 Haidhausen aus dem Münchner Osten, die sich beim TSV Ottobrunn mit 3:2 durchsetzen konnte und dabei einen Halbzeitrückstand von 1:2 drehte. Der Dritte SV Hohenlinden hatte spielfrei.

Im Tabellenkeller gehen für die zweite Mannschaft des SC Baldham-Vaterstetten langsam, aber sicher die Lichter aus. Auch gegen den SV Akgüney Spor München musste das Schlusslicht eine knappe 1:2-Niederlage hinnehmen. Der Rückstand auf einen Relegationsplatz beträgt bereits 13 Punkte, der Klassenerhalt der Baldhamer käme einem Wunder gleich. Einen wichtigen Punkt holte der TSV Oberpframmern beim 1:1 in Heimstetten, der FC Rot-Weiß Oberföhring setzte sich durch einen 5:0-Kantersieg gegen Aufsteiger Trudering erst einmal von der Abstiegszone ab.

Die nächsten Spiele am 16. + 17. 3. 2019:
SV Anzing – TSV Zorneding; FC Alemannia – TSV Ottobrunn; FC Aschheim – SV Hohenlinden; SK Srbija – FC Rot-Weiß Oberföhring; SpVgg 1906 Haidhausen – SC Baldham-Vaterstetten II; TSV Oberpframmern – TSV Wald­trudering; TSV Trudering – SV Heimstetten II

Artikel vom 13.03.2019
Auf Facebook teilen / empfehlen Whatsapp

Weiterlesen





Wochenanzeiger München
 
Kleinanzeigen München
 
Zeitungen online lesen
z. B. Samstagsblatt, Münchener Nord-Rundschau, Schwabinger-Seiten, Südost-Kurier, Moosacher Anzeiger, TSV 1860, ...