Vielfältige Mitmachaktionen zum Thema #munich4EUROPE

Europa-Skyline in Moosach

Europa. Foto: Daniel Mielcarek

Europa. Foto: Daniel Mielcarek

Moosach/München · Am Donnerstag, 10. Januar, ist Auftakt der Europa-Wochen in Moosach unter dem Motto #munich4EUROPE. Der Auftakt ist um 15.30 Uhr auf der Festwiese am Moosacher St. Martins-Platz.

Die Veranstaltung wird voller Musik, Aktionen und Reden rund um die 23 Meter lange Buchstaben-Skulptur gespickt sein. Bekannte Münchner Poetry Slammer sind mit ihren Texten eingeladen. Die Big Band der Artur-Kutscher-Realschule umrahmt die Auftaktveranstaltung musikalisch. Durch die Europa-Ausstellung #wasistjetzt im Pelkovenschlössl führt Karl-Jörgen Simonsen im Anschluss um 17 Uhr.

Europa und Moosach – zwei, die gut zusammenpassen. Moosachs "Ja" zu Europa bekommt einen monumentalen Schriftzug als weithin sichtbares Symbol für die europäische Idee.

Europa-Fans können sich an der 23 Meter langen und 2,40 Meter hohen blauen Skulptur fotografieren lassen und den Schnappschuss in den sozialen Medien mit dem Hashtag #munich4EUROPE posten. Mit ihrer Kampagne bekennt sich München zu Europa.

Bis zur nächsten Europawahl im Mai 2019 möchte die Landeshauptstadt den europäischen Gedanken noch stärker erlebbar machen. Die kampagneneigene Landingpage www.munich4europe.de will ebenso dazu beitragen, noch mehr Menschen zur Beteiligung und Diskussion über europäische Themen anzuregen, so Projektleiterin Astrid Abou El Ela.

Bis Sonntag, 17. Februar, dauern die Europa-Wochen. Die Veranstaltungsreihe unter dem Titel #munich4EUROPE ist für alle, die für Europa einstehen und ein Zeichen für Europa setzen wollen. Vom 8. Januar bis 17. Februar geht es um so wichtige Werte wie Freiheit, Frieden und Menschenrechte in einem starken und vereinten Europa. Es beteiligen sich zahlreiche Moosacher Vereine, Einrichtungen und Institutionen mit Mitmachaktionen und Veranstaltungen rund um das europäische Thema.

Das Pelkovenschlössl am Moosacher St.-Martins-Platz ist der Hauptort der Aktionen. Von Dienstag, 8. Januar bis Freitag, 15. Februar, findet unter dem Titel #wasistjetzt eine Ausstellung über einen aktuellen, aber auch vor allem spannenden Überblick über die EU statt. Ihr Ziel ist es, ein nachvollziehbares und ehrliches Bild von Europa zu vermitteln. Der Eintritt ist frei. Für die Wanderausstellung gibt es eine Führung für Schüler am 14. und 18. Januar jeweils um 12 Uhr sowie für Erwachsene am 15. Februar um 17 Uhr. Um Anmeldung für die Führungen wird gebeten (Tel. 14 33 818 21).

Am Freitag, 18. Januar berichten Moosacher Zeitzeugen in einer Erzählrunde ab 17 Uhr im Schlössl. Veranstalter sind der BA10, der Geschichtsverein Moosach e.V. und das Pelkovenschlössl. Die Fragestellung des Abends: 50 Jahre Anwerbeabkommen - wie war das hier in Moosach? Die moderierte Erzählrunde mit Erinnerungen der Zeitzeugen und deren Nachkommen aus dem Stadtviertel ist frei für alle Interessierte, Nachbarn und Freunde, die gerne zuhören, selbst erzählen und in alten Erinnerungen schwelgen möchten. Ein kleiner Imbiss rundet das Gesprächsangebot ab.

Am Sonntag, 20. Januar, um 9.30 Uhr gibt es den "Europa"-Gottesdienst in der Heilig-Geist Kirche (Hugo-Troendle-Straße 53) und ab 11 Uhr europäische Kreistänze im Schlössl. Alle mit Freude an der Bewegung zur Musik sind herzlich zum Mittanzen eingeladen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, die Tänze werden Schritt für Schritt von Edit Rath angeleitet. Ohne Voranmeldung. Ab 12 Uhr ist das europäische Winter-Boule Turnier der Linie 1 auf der Festwiese beim Moosacher St.-Martins-Platz frei für alle. Teilnehmen kann jeder, der Spaß an Boule hat. Passend zur Jahreszeit wird es Glühwein geben. Am Mittwoch, 23. Januar, um 19.30 Uhr lädt die Stadtbibliothek Moosach in die Hanauer Str. 61a zu einer Lesung von und mit Stefanie Gregg ("Duft nach Weiß") ein.

Für Rückfragen steht das Pelkovenschlössl unter Tel. 14 33 818 21 zur Verfügung. Mehr Informationen zum Projekt unter www.munich4europe.de und das komplette Programm unter www.moosachlive.de

Artikel vom 10.01.2019
Auf Facebook teilen / empfehlen Whatsapp

Weiterlesen





Wochenanzeiger München
 
Kleinanzeigen München
 
Zeitungen online lesen
z. B. Samstagsblatt, Münchener Nord-Rundschau, Schwabinger-Seiten, Südost-Kurier, Moosacher Anzeiger, TSV 1860, ...