Hauptbahnhof: Mann tickt aus

München · Polizisten angegriffen

München/Zentrum · Am Mittwoch, 26. Dezember, waren zwei Beamte der Münchner Polizei im Sperrengeschoss des Hauptbahnhofs zu Fuß unterwegs. Gegen 17.50 Uhr hielten sich die Beamten im Bereich des Aufgangs zur Arnulfstraße auf.

Völlig unvermittelt und ohne ersichtlichem Grund näherte sich ein 37-jähriger Mann von hinten an und versuchte, mit der Faust einem der Beamten auf den Kopf zu schlagen.

Der Polizeibeamte nahm den Schlag jedoch aus dem Augenwinkel wahr und konnte reflexartig ausweichen. Der Angreifer nutzte die Wucht seines Angriffs aus‒ und stieß den zweiten Polizeibeamten zur Seite.

Der aggressive Mann ging nun mit erhobenen Fäusten auf die Beamten zu. Er konnte aber durch die Polizeibeamten zu Boden gebracht werden und wurde gefesselt. Dabei wehrte er sich massiv und versuchte auch mit den Füßen nach den Polizisten zu treten.

Der 37-Jährige, der keinen festen Wohnsitz hat, wurde in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München gebracht. Er wurde wegen eines Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und einer Körperverletzung angezeigt.

Artikel vom 27.12.2018
Auf Facebook teilen / empfehlen Whatsapp

Weiterlesen





Wochenanzeiger München
 
Kleinanzeigen München
 
Zeitungen online lesen
z. B. Samstagsblatt, Münchener Nord-Rundschau, Schwabinger-Seiten, Südost-Kurier, Moosacher Anzeiger, TSV 1860, ...