Lebendiger Adventskalender

Waldperlacher öffnen im Advent ihre Pforten für gemeinsame Stunden

Freuen sich auf viele Teilnehmer beim Lebendigen Adventskalender in Waldperlach: (v.l.) Kerstin Moißl, Thomas Vogel, Rainer Morawietz und Sabine Holzer. Foto: Heike Woschee

Freuen sich auf viele Teilnehmer beim Lebendigen Adventskalender in Waldperlach: (v.l.) Kerstin Moißl, Thomas Vogel, Rainer Morawietz und Sabine Holzer. Foto: Heike Woschee

Waldperlach · Zum 14. Mal findet in Waldperlach der „Lebendige Adventskalender statt. Ins Leben gerufen wurde er damals von Suanne Kurjak, die auch in der Waldperlacher Kirchengemeinde sehr aktiv ist. Auf die charmante Idee gekommen ist sie durch ihr eigenes Geburtstagsfest, wie sie im Interview verriet.

Als „Fast-Christkind“ sei es schwierig, eine Geburtstagsparty zu veranstalten, denn am 23. Dezember habe jeder genug zu tun und keine Zeit für ein abendfüllendes Programm, so Kurjak. Also habe sie kurzerhand zum geselligen Glühweinumtrunk in ihren verschneiten Garten geladen. Es kamen viele Freunde und Nachbarn, die gemeinsam ein bis zwei Stunden beim Feuerschein, einem heißen Getränk und guten Gesprächen eine gute Zeit zusammen hatten.

Weihnachtliche Märkte in und um München
Christkindlmärkte - Weihnachtsmärkte und Adventmärkte in der Vorweihnachtszeit
in Münchner Stadtviertel und den Landkreisen

Sperr-Notruf-Nr. & Tel.Nr. von Debit- und Kreditkarten
für abhanden gekommene Zahlungskarten & Polizei-Tipps

So etwas sollte man viel öfter machen, befand die engagierte Waldperlacherin und rief den „Lebendigen Adventskalender“ ins Leben. Mit viel Mundpropaganda sorgte sie in den ersten Jahren dafür, dass sich für jeden Tag ein „Türchen“ fand, das für Nachbarn und Freunde geöffnet wurde. Die Waldperlacher, die so ein Kalendertürchen »öffnen«, haben vielleicht einen geschmückten Hauseingang, einen Carport oder eine geräumige Garage, wo sie Punsch anbieten, zum Gespräch bereit sind und sich auf zufällige und geplante Adventskalender-Besucher freuen.

Normalerweise kommen die Leute nicht ins Haus hinein, alles findet draußen statt, daher sollte man sich der Witterung entsprechend anziehen, rät die Waldperlacherin. Nach 14 Jahren hat sie die Organisation nun an Sabine Holzer und Kerstin Moißl übergeben. Die wollen neue Mitstreiter für den Waldperlacher Adventskalender gewinnen. „Es ist eine großartige Möglichkeit mit Leuten aus der Nachbarschaft in Kontakt zu kommen, ganz ungezwungen kommt man hier miteinander ins Gespräch. Wir hoffen, dass es viele Besucher gibt, die sich mit ihrer Tasse aufmachen, um neue Leute in ihrem Stadtteil kennenzulernen“, betonen Sabine Holzer und Kerstin Moißl voller Tatendrang.

Wer seinen Garten, seine Garage oder seinen Carport zur Verfügung stellen möchte, braucht seinen Besuchern nichts weiter als eine Tasse Glühwein oder einen Kinderpunsch anzubieten. Ob jemand Musik macht, ein Gedicht vorlesen will oder einfach nur Zeit schenkt, um mit anderen ins Gespräch zu kommen, bleibt jedem selber überlassen. Wer möchte, kann sich Tassen und einen entsprechend großen Topf bei den Organisatoren für seinen Tag ausleihen. „Für viele bedeutet es eine Hemmschwelle, wenn sie wo hingehen sollen, wo sie noch keinen kennen, aber nur so lernt man nette neue Leute kennen“, betonen die beiden Frauen.

Wer Interesse hat, kann sich unter der Telefon 93 96 17 23 oder unter der E-Mail k.moissl@unternehmer-waldperlach.de melden. Die Teilnehmer findet man entweder über die Aushänge in den Schaukästen, bei den Waldperlacher Unternehmen und auf deren Internetseite. „In der Hoffnung, dass sich immer mehr Waldperlacher zu einem spontanen Abendspaziergang in bisher unbekannte Gegenden ihres Ortsteils locken lassen, sich über die ungezwungene Ratsch-Gelegenheit freuen und die verschiedenen Ortsteile Waldperlachs ein wenig näher zusammenrücken, verbringen wir den kommenden Advent“, so Holzer und Moißl.

Hier sind bereits einige Kandidaten, die auf jeden Fall dabei sind: am 6. Dezember: Jubilatekirche, Waldperlacher Straße 46, am 14. Dezember: Thomas Vogel Physiotherapie, Rübezahlstraße 66, am 15. Dezember: Freiwillige Feuerwehr Waldperlach, Im Gefilde 4 und am 20. Dezember: Rainer's Backstub'n, Waldheimplatz 56. hw

Artikel vom 28.11.2018
Auf Facebook teilen / empfehlen Whatsapp

Weiterlesen





Wochenanzeiger München
 
Kleinanzeigen München
 
Zeitungen online lesen
z. B. Samstagsblatt, Münchener Nord-Rundschau, Schwabinger-Seiten, Südost-Kurier, Moosacher Anzeiger, TSV 1860, ...