Rettungsdienst­mitarbeiter ohne Fahrerlaubnis

Unterhaching · Am Sonntag, 7. Oktober 2018, gegen 10.45 Uhr, fiel der Fahrer eines Rettungswagens im Rahmen einer Veranstaltung einem Polizeibeamten durch Alkoholgeruch auf. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab eine merkliche Alkoholisierung.

Er wurde für die weitere Sachbearbeitung zur Polizeiinspektion 31 (Unterhaching) gebracht.

Ein interner Datenabgleich ergab, dass die Fahrerlaubnis des Sanitäters entzogen worden war. Der 43-Jährige händigte den Beamten jedoch einen gefälschten Führerschein aus, den er nach den ersten Ermittlungen auch seinen Arbeitgeber die letzten Jahre gezeigt hatte.

Gegen den 43-Jährigen wurde eine Anzeige erstattet, wegen Urkundenfälschung amtlicher Ausweise, wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie der Teilnahme am Straßenverkehr unter Alkoholeinfluss.

Nach Beendigung der Vernehmung wurde der Sanitäter von der Polizeiinspektion aus wieder entlassen.

Artikel vom 09.10.2018
Auf Facebook teilen / empfehlen Whatsapp

Weiterlesen





Wochenanzeiger München
 
Kleinanzeigen München
 
Zeitungen online lesen
z. B. Samstagsblatt, Münchener Nord-Rundschau, Schwabinger-Seiten, Südost-Kurier, Moosacher Anzeiger, TSV 1860, ...