Behindert durch Schwanzabriss

Aufgeben? Oder gibt es doch ein Plätzchen für arme Katze?

Foto: Tierheim

Foto: Tierheim

Riem · »Katzendame Melinda wurde 2008 geboren und ist kastriert. Sie lebt bereits seit dem 21. Juli 2014 in unserem Tierheim. Melinda wurde in einem Korb ausgesetzt aufgefunden. Die tierärztlichen Untersuchungen ergaben, dass sie vermutlich einen Verkehrsunfall hatte und deshalb einen Schwanzabriss erlitt.

Dieser Schwanzabriss hat Zufolge, dass Melinda nicht selbstständig Urin absetzen kann. Ihr muss zweimal täglich fachmännisch die Blase geleert werden. Auch das Kotabsetzen kann sie nicht steuern und ist deshalb nicht stubenrein.

Die Kätzin ist eine gute Patientin, sie lässt sich die täglichen Behandlungen brav gefallen und ist auch sonst sehr anhänglich und verschmust.

Ein verständnisvoller, zuverlässiger Katzenfreund, der gegebenenfalls bereits mit behinderten Katzen in ähnlicher Art Erfahrung sammeln konnte, wäre ein wahrer Glücksfall für Melinda. Wenn sie dann auch noch die alleinige Prinzessin sein dürfte, hätte ihr Leben endlich wieder einen Sinn.

Selbstverständlich wissen wir, dass gerade behinderte Tiere kaum eine Chance auf Vermittlung haben. Dennoch wollen wir für Melinda nicht aufgeben und ein geeignetes Zuhause für sie suchen. Dieses Katzenmädchen ist so besonders und einmalig, dass sie es zu 100% verdient hätte, ein schönes Plätzchen zu finden. 
 Mehr Informationen über die sanfte Mieze bekommen Sie in der Quarantänestation unter Tel.: 089 / 921 000 42. Die Besuchszeiten unserer Tiere im Tierheim sind von Mittwoch bis Sonntag von 13.00 bis 16.00 Uhr.

Themenseite: Tiere in München

Artikel vom 08.10.2018
Auf Facebook teilen / empfehlen Whatsapp

Weiterlesen





Wochenanzeiger München
 
Kleinanzeigen München
 
Zeitungen online lesen
z. B. Samstagsblatt, Münchener Nord-Rundschau, Schwabinger-Seiten, Südost-Kurier, Moosacher Anzeiger, TSV 1860, ...