»Nein« heißt »nein«!

Hasenbergl/Harthof · Selbstverteidigung für Frauen

Eine Frau muss sich auch wehren können: Dieser Kurs hilft dabei, die richtigen Technikne anzuwenden.	Foto VA

Eine Frau muss sich auch wehren können: Dieser Kurs hilft dabei, die richtigen Technikne anzuwenden. Foto VA

Hasenbergl/Harthof · In den Medien werden regelmäßig Übergriffe auf Frauen beschrieben, und leider stellt eine aktuelle Kriminalstatistik fest, dass insbesondere sexuelle Übergriffe auf Frauen immer häufiger vorkommen. Jede Frau kann Opfer werden und sollte sich deshalb dagegen vorbereiten.

Um Frauen aus der »Opferrolle« heraus zu helfen veranstaltet die Ju-Jutsu-Abteilung des Sportvereins Harteck zum wiederholten Mal einen Selbstverteidigungskurs für Frauen ab 14 Jahren. Hierbei wird ein besonderes Augenmerk auf das Verhalten in unangenehmen Situationen und auf Prävention gelegt. – Ju-Jutsu ist eine in Deutschland entwickelte Kampfsportart. Sie beinhaltet Elemente aus z.B. Judo, Karate, Aikido und legt den Schwerpunkt auf wirksame Selbstverteidigung. Im Training wird dem Trainingspartner jedoch keinerlei Verletzungen oder Treffer zugefügt.

Selbstverteidigung beginnt bereits vor der direkten körperlichen Auseinandersetzung. Wo sind meine persönlichen Grenzen und wie kann ich diese deutlich kommunizieren?

Oft unterscheidet sich das »NEIN« der Frau von dem des Mannes. Körpersprache und Verhalten sind für den Angreifer nicht so klar erkennbar. Für Frauen gilt es, schon früh eine selbstbewusste und klare Ausstrahlung zu gewinnen, mit der eine Belästigung oft schon im Keim erstickt werden kann. In diesem Kurs werden Ihnen eine sinnvolle Körpersprache und Verhaltensweisen sowie eine bewusste Wahrnehmung vermittelt. Durch Rollenspiele erlangen Sie die notwendige Selbstsicherheit und Methodik.

Der Kurs beinhaltet aber auch effektive Verteidigungstechniken in bedrohlichen Situationen. So sind mit Hilfe einfach zu erlernenden Fähigkeiten z.B. die Abwehr des Festhaltens der Hände oder einer Umklammerung für jede(n) schnell erlernbar. Da wir individuelle Lösungen für einige gemeinsam ausgewählte Szenarien erarbeiten und dabei auch Ihr persönliches Leistungsvermögen im Auge haben, ist dieser Kurs für alle Alters- und Leistungsgruppen geeignet. Die Ausbildung basiert auf dem anerkannten Konzept des Bayerischen Ju-Jutsu-Verbandes und wird ausschließlich von lizensierten Ju-Jutsu-Trainern durchgeführt. Aber auch der Spaß bei Gymnastik, Bewegung mit Musik sowie spielerischem Fighting wird an den Übungsabenden nicht zu kurz kommen.

Der Kurs beginnt am Mittwoch, 10. Oktober, 19.30 bis 21.00 Uhr in der Turnhalle der Eduard-Spranger-Grundschule, Eduard-Spranger-Straße 15 b, 80937 München.

Jeweils am Mittwoch der folgenden Wochen wird bis zur Woche vor den Weihnachtsfeiertagen (letzter Kurstag: 19. 12. 18) ein »halb-offener« Kurs durchgeführt, bei dem wesentliche Inhalte, Techniken und Übungen regelmäßig wiederholt werden, so dass eine Verhinderung der Teilnahme an einzelnen Trainingsabenden leicht kompensiert werden kann. In den Schulferien oder an gesetzlichen Feiertagen entfällt das Training.

Zur Teilnahme werden ein Jogginganzug und Badeschlappen oder Hausschuhe benötigt. Umkleiden sind selbstverständlich vorhanden. Die Gesamtgebühr von 50 Euro wird am ersten Kursabend erhoben.

Anmeldung und weitere Informationen bei den Kursleitern Reinhard Schroll: 0 89 / 3 51 41 94, Helmut Kreppel 01 76 / 66 63 60 32 und Daniela Pürstinger: 01 51 / 14 47 31 29, daniela.muc@web.de\n_blankdaniela.muc@web.de

Artikel vom 26.09.2018
Auf Facebook teilen / empfehlen Whatsapp

Weiterlesen





Wochenanzeiger München
 
Kleinanzeigen München
 
Zeitungen online lesen
z. B. Samstagsblatt, Münchener Nord-Rundschau, Schwabinger-Seiten, Südost-Kurier, Moosacher Anzeiger, TSV 1860, ...