Dächer für neue Säulen

Telekom rüstet nach

Telefonhäuschen oder Telefonsäulen , das ist hier die Frage.Foto: ct

Telefonhäuschen oder Telefonsäulen , das ist hier die Frage.Foto: ct

München · Ein gelbes Häuschen mit Dach und Tür, schalldicht und wetterfest - so waren wir öffentliche Fernsprechanlagen gewohnt.

Bis die gute alte Zelle durch die neue, »modische« Säule ersetzt wurde.

Vielen Telekom-Kunden missfielen die neuen Telefonstationen jedoch. Denn vor allem in der kalten und stürmischen Jahreszeit wurde das telefonieren dort so richtig ungemütlich.

Nun will die Telekom ihre Kunden ins Trockene bringen. Bis in ein paar Wochen sollen alle Telefonsäulen mit durchsichtigen Dächern und Seitenwänden nachgerüstet werden und so Schutz vor Lärm und Regen bieten. Ob es jedoch die heftigen Proteste der Bürger, und teilweise Stadtteilpolitiker waren, die den Umschwung bewirkten, ist unklar.

Angeblich plante die Telekom von Anfang an, Dächer und Seitenteile zu montieren, wie Peter Kespol, ein Sprecher der Telekom den Münchner Wochenanzeigern erklärte. ct

Artikel vom 11.02.2002
Auf Facebook teilen / empfehlen Whatsapp

Weiterlesen





Wochenanzeiger München
 
Kleinanzeigen München
 
Zeitungen online lesen
z. B. Samstagsblatt, Münchener Nord-Rundschau, Schwabinger-Seiten, Südost-Kurier, Moosacher Anzeiger, TSV 1860, ...