Vorbildliches soziales Engagement

Aschheim/Kirchheim · Lionsclub zeichnet Schüler in Aschheim und Kirchheim aus

Engagement muss gewürdigt werden: Lionsclub zeichnet Schüler aus, die sich für Menschen in Not einsetzen. Foto: Lionsclub

Engagement muss gewürdigt werden: Lionsclub zeichnet Schüler aus, die sich für Menschen in Not einsetzen. Foto: Lionsclub

Aschheim/Kirchheim · Die Sozial-Oskars für vorbildliches soziales Engagement überreichte der Lionsclub Aschheim kürzlich im Kulturellen Gebäude in Aschheim. Die Verleihung jährt sich nun schon zum dreizehnten Mal. Es ist schön zu sehen, wie der Funke des sozialen Engagements von Schülergeneration zu Schülergeneration überspringt“, sagt Guido Ruther, Präsident des Clubs.

Der Lionsclub zeichnet Kinder und Jugendliche aus, die sich in besonderer Weise in Ihrem Umfeld und in Ihrer Schule für soziale, gemeinnützige, kulturelle und wohltätige Ziele eingesetzt haben. Die Preisträger waren: Die Religionsgruppe der Klassen 6 c und d des Gymnasiums Kirchheim erhielt den Preis, weil sie durch den Kuchenverkauf auf dem Pausenhof, Spenden für das »Muzanga Education Projekt« sammelten. Diese Initiative unterstützt Kinder in entlegenen Regionen Sambias beim Erwerb elementarer Bildung. Die engagierten Schüler dürfen sich nun auf einen Tagesbesuch in der TV-Produktion des Bayerischen Rundfunks freuen. Als Sponsor hierfür konnte der Lionsclub den Bayerischen Rundfunk gewinnen.

Eine weitere Auszeichnung erhielt die Grundschule Feldkirchen. Die Schule veranstaltet nun schon seit einigen Jahren regelmäßig einen Weihnachtsbasar, dessen Erlös Schulen in Afghanistan zugute kommt. Im zurückliegenden Jahr sind so über 7.000 Euro an Spendenmitteln zusammengekommen. »Wir sind alle sehr stolz, dass wir den Kindern in Afghanistan dadurch helfen können«, meinte einer der Schüler der Klassenstufe 4, die die Auszeichnung stellvertretend für die gesamte Schule entgegennahmen. Der Preis war eine Geldprämie von 200 Euro mit der der Lionsclub eine geplante Musicalaufführung der Schule unterstützt. Das Gymnasium Kirchheim bekam für den »Welt Aids Tag Test« einen Preis. Beim Projekt »Welt Aids Tag Test« des Gymnasiums schrieben die Schüler freiwillig einen Test. Vorher hatten sie mit Eltern, Großeltern, Freunden und Verwandten vereinbart, dass diese für jeden Punkt, den die Kinder in diesem Test erreichen, einen kleinen Geldbetrag spenden.

Das so gesammelte Geld spendeten die Schüler der Organisation »Youth Solutions Africa«. Die Organisation unterstützt jugendliche Obdachlose und Aidskranke. Der Lionsclub wird das Gymnasium nun beim Druck von Schul-T-shirts zum Thema Zivilcourage unterstützen. Die Grundschule an der Martin Luther Strasse in Kirchheim hatte ein Projekt durchgeführt, bei dem die Kinder sich für besonders fleißiges Mitarbeiten im Haushalt durch Geldspenden belohnen ließen. Das so gesammelte Geld spendeten sie für das Projekt Wunschträume und die Klinikclowns. Die Ausgezeichneten dürfen sich nun selbst über den Besuch eines vom Lionsclub gesponserten Clowns freuen.

Das Gymnasium Kirchheim wurde für seine Benefizkonzerte der Big Band und des Kammerchors ausgezeichnet. Die durch die Konzerte erwirtschafteten Mittel kommen schwerpunktmäßig der Aktion »Lichtblick Hasenbergl« zu gute. Lichtblick Hasenbergl betreut Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 21 Jahre aus sozial schwachen und bildungsfernen Familien. Viele von ihnen sind bereits über Generationen von materieller Not und der Abhängigkeit von sozialen Hilfen betroffen. Der Lionsclub wird sich nun durch einen Zuschuss am musikalischen Equipment der Ensembles beteiligen. Zwei Schülerinnen, Larissa Fitz und Sandra Bouches der Realschule Aschheim hatten auf eigene Initiative durch Kuchenverkauf und eine Tombola Spenden für das Tierheim München gesammelt. Die beiden Schülerinnen freuen sich nun auf einen Tag in der Pferdeklinik der von Dr. Hubertus Lutz gesponsert wurde.

Die Sternsinger waren im vergangenen Jahr mit 10 Gruppen in Aschheim und Dornach unterwegs und ersangen so über 7.000 Euro als Spendengelder für die Philippinen. Die Inselgruppe wurde 2014 von dem Taifun »Rammasun« verwüstet. Die Sternsinger können sich nun auf einen kostenlosen Besuch im Wildpark Poing freuen. Diesen hat Parkeigentümer Josef Festl gesponsert. Die Schüler der Keltengrundschule Aschheim veranstalteten im vergangenen Jahr ein Benefizkonzert für ihre Patenschule in Vietnam. Die Eintrittsgelder spendeten sie ihrer Patenschule in Vietnam. Unter anderem wurden davon Leihfahrräder für Kinder angeschafft, die einen besonders weiten Schulweg haben. Die Aschheimer Grundschüler bekommen nun bei ihrem nächsten Sommerfest Eis vom Lionsclub spendiert.

Artikel vom 19.05.2015
Auf Facebook teilen / empfehlen Whatsapp

Weiterlesen





Wochenanzeiger München
 
Kleinanzeigen München
 
Zeitungen online lesen
z. B. Samstagsblatt, Münchener Nord-Rundschau, Schwabinger-Seiten, Südost-Kurier, Moosacher Anzeiger, TSV 1860, ...