Feuer im Büro

Isarvorstadt · 68-Jähriger erleidet Rauchvergiftung

Isarvorstadt · Mit einer Rauchgasvergiftung ist ein 68-jähriger Mann bei einem Brand in Büroräumen in der Klenzestraße davongekommen. Der Mann war am Sonntagmittag des 10. Mai in dem Büro am Arbeiten, als er plötzlich Brandgeruch wahrnahm.

Das Feuer kam aus dem Mülleimer direkt hinter dem Schreibtisch. Zunächst versuchte er noch, das Feuer selbst zu löschen, doch als der Mann feststellte, dass sich das Feuer nicht unter Kontrolle bringen ließ, flüchtete er aus dem Büro im dritten Obergeschoss des Hauses und alarmierte die Feuerwehr. Bei der Ankunft der Einsatzkräfte drang bereits dichter Rauch aus dem Fenster. Ein Atemschutztrupp ging zur Brandbekämpfung mit einem C-Rohr in das Büro vor.

Parallel kontrollierte ein weiterer Trupp das gesamt Gebäude auf Verrauchung. Durch die starke Rußentwicklung wurde das komplette Büroappartement in Mitleidenschaft gezogen. Die Feuerwehr schätzt den Sachschaden auf etwa 60.000 Euro. Der 68-Jährige wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Artikel vom 11.05.2015
Auf Facebook teilen / empfehlen Whatsapp

Weiterlesen





Wochenanzeiger München
 
Kleinanzeigen München
 
Zeitungen online lesen
z. B. Samstagsblatt, Münchener Nord-Rundschau, Schwabinger-Seiten, Südost-Kurier, Moosacher Anzeiger, TSV 1860, ...