Kundig durchs Angerviertel mit einem Historiker

Zentrum · VHS-Führung am 17. August

Am 17. August führt der Historiker Willibald Karl durchs Angerviertel.	Foto: VHS

Am 17. August führt der Historiker Willibald Karl durchs Angerviertel. Foto: VHS

Zentrum · Vom Sendlinger- und Angertor über den »Einlass« zum Isartor führt am Sonntag, 17. August, von 11.00 bis 13.00 Uhr der Historiker Willibald Karl bei einer Führung der Münchner Volkshochschule (VHS). Treffpunkt ist unter dem Sendlinger Tor, die Teilnahmegebühr beträgt 5 Euro.

Das Angerviertel war von jeher wirtschaftlich geprägt: Rindermarkt, Heumarkt, Rossmarkt waren hier zu Hause. Nach Verlegung des Heiliggeist-Spitals vor die Altstadt, breitete sich der Viktualienmarkt, später auch die Schrannenhalle, hier aus. Schon 1563 wurde südlich vor der Stadt der »Äußere Friedhof« eingerichtet und nach Schließung der innerstädtischen Kirchenfriedhöfe als Zentralfriedhof genutzt. Durch die Regulierung der Isar und der Stadtbäche (Glockenbach, Dreimühlenviertel) entstand hier auf den ehemaligen »Bleichen« ein eigenes Investorenprojekt, das Gärtnerplatzviertel.

Artikel vom 11.08.2014
Auf Facebook teilen / empfehlen Whatsapp

Weiterlesen





Wochenanzeiger München
 
Kleinanzeigen München
 
Zeitungen online lesen
z. B. Samstagsblatt, Münchener Nord-Rundschau, Schwabinger-Seiten, Südost-Kurier, Moosacher Anzeiger, TSV 1860, ...