Krishar und Laux bieten Schubert

Schwabing · Eine Winterreise

Kristin Eilika Krishar singt, begleitet von Stefan Laux, Schuberts »Winterreise«.	Foto: VA

Kristin Eilika Krishar singt, begleitet von Stefan Laux, Schuberts »Winterreise«. Foto: VA

Schwabing · Die Schubert-Liedreihe der Süddeutschen Schubertgesellschaft ist in einen neuen Konzertsaal umgezogen: In Zukunft finden alle Liederabende im Saal der Sebastianskirche, Hiltenspergerstraße 117 (Ecke Karl-Theodor-/ Schleißheimer Straße) statt.

Das erste Konzert singt eine junge Sopranistin aus Berlin, die zu den größten Begabungen im deutschen Liedgesang zählt: Kristin Eilika Krishar. Die 28-jährige deutsche Sängerin, in Detmold und Amerika ausgebildet, Meisterschülerin unter anderem von Dietrich Fischer-Dieskau, hat allein in Japan bereits über 150 Liederabende gegeben.

Sie präsentiert am Sonntag, 4. Dezember, um 18 Uhr (Einführung durch die Künstler um 17 Uhr) gemeinsam mit ihrem Begleiter Stefan Laux im Saal der Sebastianskirche Franz Schuberts »Winterreise«. Der 24-teilige Liedzyklus nach Gedichten von Wilhelm Müller wird gemeinhin nur von Männern gesungen – nur ganz wenige Sängerinnen wagten sich bis heute an dieses Werk. Es schildert im Kern eine menschliche Reise in die Einsamkeit, Kommunikationslosigkeit und Verzweiflung, die naturgemäß nicht geschlechtsabhängig ist. Die junge Sopranistin hat Schuberts »Winterreise« , am Flügel: Stefan Laux, vor drei Monaten in einem Münchner Tonstudio auf Tonträger gebannt. Die CD mit den beiden Künstlern zur »Winterreise« wird am 4. Dezember der Öffentlichkeit vorgestellt. Karten für das Konzert zu 19 und 12 Euro sind erhältlich in der Buchhandlung am Hohenzollernplatz und unter Tel. 44 40 93 06.

Artikel vom 14.11.2011
Auf Facebook teilen / empfehlen Whatsapp

Weiterlesen





Wochenanzeiger München
 
Kleinanzeigen München
 
Zeitungen online lesen
z. B. Samstagsblatt, Münchener Nord-Rundschau, Schwabinger-Seiten, Südost-Kurier, Moosacher Anzeiger, TSV 1860, ...