Entdeckungsreisen in die Stadtteile

Hofflohmarkt-Termine 2015 in München

Gläser, Bücher, Antiquitäten: Bei den Hofflohmärkten in den Münchner Stadtvierteln lässt sich so manches Schnäppchen schlagen. Foto: Seidlvilla

Gläser, Bücher, Antiquitäten: Bei den Hofflohmärkten in den Münchner Stadtvierteln lässt sich so manches Schnäppchen schlagen. Foto: Seidlvilla

München · Übersicht über die beliebten Hofflohmärkte, Hinterhofflohmärkte und Garten-Flohmärkte. Diese eröffnen einen Blick in die Hinterhöfe und Gärten der Anwohner, die originelle Schnäppchen veräußern. Die Hofflohmarkt- und Garten-Flohmarkt-Saison 2015 ist ab Mai eröffnet.

Auf dieser Seite finden Interessierte Infos zum Ursprung der Münchner Hof-Flohmärkte, die Termine für die Hofflohmärkte 2015 und Artikel, was Besucher der Hof- und Hinterhof-Flohmarkt-Saison 2015 erwartet. Bitte schauen Sie zusätzlich auch auf unsere Münchener Flohmarkt-Übersicht mit "normalen Flohmärkten", die Hofflohmarkt-Termine finden Sie unterhalb:

Termine für Hofflohmärkte 2015

  • Samstag, 2. Mai, ab 10 Uhr
    Neuhausen (Hof-Flohmarkt)
  • Samstag, 9. Mai, ab 10 Uhr
    Dreimühlen-/Schlachthofviertel (Hinterhof-Flohmärkte)
  • Samstag, 9. Mai, 14 bis 17 Uhr
    Riemerling (Garagen-Flohmarkt)
  • Samstag, 16. Mai, 10 Uhr
    Hadern/Westparkviertel (Garagen-Flohmarkt & Garten-Flohmarkt)
  • Samstag, 16. Mai, 10 bis 18 Uhr
    Aschheim (Garagenflohmarkt)
  • Samstag, 6. Juni, ab 10 Uhr
    Thalkirchen (Hinterhof-Flohmarkt)
  • Freitag, 12. Juni, ab 17 Uhr
    Gern (Hof-Flohmärkte)
  • Freitag, 19. Juni, ab 17 Uhr
    Nymphenburg (Hofflohmärkte)
  • Samstag, 20. Juni, ab 15 Uhr
    Dachau
  • Samstag, 20. Juni, ab 9 Uhr
    Lehel (Hof-Flohmarkt)
  • Freitag, 26. Juni, ab 17 Uhr
    Allach (Gartenflohmarkt)
  • Samstag, 27. Juni, ab 15 Uhr
    Freising
  • Samstag, 27. Juni
    Glockenbach (Hof-Flohmarkt)
  • Freitag, 3. Juli, ab 17 Uhr
    Harlaching (Garten-Flohmarkt)
  • Samstag, 4. Juli, ab 10 Uhr
    Solln/Forstenried (Garagen-Flohmarkt & Hinterhof-Flohmärkte)
  • Samstag, 4. Juli, ab 15 Uhr
    Gräfelfing
  • Freitag, 10. Juli, ab 17 Uhr
    Untermenzing (Gartenflohmärkte)
  • Samstag, 11. Juli, ab 10 Uhr
    Obermenzing (Garten-Flohmärkte)
  • Samstag, 11. Juli, ab 15 Uhr
    Planegg
  • Samstag, 18. Juli, ab 10 Uhr
    Pasing
  • Samstag, 18. Juli, ab 15 Uhr
    Aubing
  • Freitag, 24. Juli, ab 17 Uhr
    Bogenhausen (Hofflohmärkte)
  • Samstag, 25. Juli, ab 10 Uhr
    Sendling (Hinterhof-Flohmarkt)
  • Samstag, 25. Juli, ab 15 Uhr
    Germering
  • Samstag, 1. August, ab 10 Uhr
    Fürstenfeldbruck
  • Samstag, 10. Oktober, ab 10 Uhr
    Untergiesing/Au (Hofflohmarkt)
  • Samstag, 17. Oktober, ab 10 Uhr
    Ramersdorf (Gartenflohmarkt)
  • Samstag, 24. Oktober, ab 10 Uhr
    Westend (Hinterhof-Flohmarkt)

Immer mehr Teilnehmer nützen die Gelegenheit, ihren Kitsch und Krempel, ihre Kuriositäten und kleinen Kostbarkeiten an den Mann und die Frau zu bringen. Darüber hinaus lockt die Besucher auch der Blick in die sonst für die Öffentlichkeit verschlossenen Hinterhöfe, wo die Hausgemeinschaft oft nicht nur Flohmarktware sondern auch Kulinarisches zu bieten hat. Wer also sein Stadtviertel mal von von ein anderen Seite als bislang erleben möchte, sollte die Hinterhofflohmärkte auf keinen Fall verpassen.

In Schwabing sind die Hofflohmärkte entstanden. Ins Leben gerufen hat das Projekt Dorothee Fichter von der Nachbarschaftshilfe in der Seidlvilla vor zehn Jahren. „Anfangs gab es einigen Widerstand“, erzählt sie. Viele Anwohner hätten Vorbehalte gehabt, ihren Nachbarn die abgetragene Kleidung und alten Dinge aus ihren Kellern zu zeigen. Für die erste Veranstaltung habe sie gerade einmal 33 Hausgemeinschaften gewinnen können. „Als die Leute gesehen haben, wie viel Spaß so ein Flohmarkt macht, wurde der Zulauf aber immer größer“, berichtet Fichter. Inzwischen melden sich jedes Jahr etwa 200 Häuser an. Zusätzlich nehmen viele Anwohner auf eigene Faust teil. „Rechtlich ist das möglich, solange der Hausbesitzer nichts dagegen hat“, erklärt Fichter. Jedoch sei dieses Verhalten ungerecht gegenüber denjenigen, die den regulären Weg gegen: „Diese Leute sparen sich die Teilnahmegebühr, aber profitieren von unserer Werbung für die Veranstaltung.“

Nach den Schwabingern folgte das Glockenbachviertel. Die Initiative dazu ergriff Erich Fischer 2003. „Uns haben die Schwabinger Hofflohmärkte so gut gefallen, dass wir die Veranstaltung auch bei uns einführen wollten“, sagt seine Frau Andrea Fischer. Auch in ihrem Stadtteil habe die Aktion klein begonnen, „angefangen haben wir mit 20 Teilnehmern, jetzt sind es jedes Jahr zwischen 150 und 200 Adressen.“

Gleichzeitig mit der Maxvorstadt kamen 2006 die Haidhauser hinzu, die ebenfalls treu bei der Stange geblieben sind. „In diesem Stadtteil ging der Wunsch nach Hofflohmärkten vor allem von den Geschäften aus“, sagt René Götz von der Agentur Viertelvorstadt, der die Veranstaltung organisiert. Auch dort haben sich anfangs nur wenige Häuser beteiligt, „aber 2009 hatten wir rund 90 Anmeldungen.

Nicht an die Stadtteilgrenzen hält sich die Au – dort gibt es die Hofflohmärkte gemeinsam mit den Untergiesingern. Der Grund: Die meisten Besucher meiden den Berg. „Der Hang ist eine Art natürliche Grenze“, erklärt Götz.
Zum ersten Mal haben die Hofflohmärkte in Giesing und der Au 2008 stattgefunden. Nach den „Pionieren der Hofflohmärkte“ sind Neuhausen, das Westend und die Garagenflohmärkte in Hadern hinzugekommen.
Nachahmer in anderen deutschen Städten sind bislang jedoch noch nicht aufgetaucht. „Allerdings habe ich schon von Hofflohmärkten in Wien gehört“, sagt Härdle.

Artikel zu Münchens Hofflohmärkten - Saison 2015

Moosacher Garten- und Hofflohmärkte laden zur Schnäppchenjagd ein
Artikel vom 15.07.2015: Vom Teeservice bis Teddy

Olympiadorf/Moosach · Hof-Flohmarkt am 20. Juni
Artikel vom 17.06.2015: Raritäten finden

Hof-Flohmarkt im Olympiadorf
Artikel vom 16.05.2015: Am Samstag, 20. Juni, kann sich jeder durch die Fußgängerebene stöbern

Truderinger nachbarschaftlicher Hof-Flohmarkt
Artikel vom 06.05.2015: Gewerbe & Eigentümer Verband Trudering (GEVT)

Au/Haidhausen · Hofflohmarkt
Artikel vom 17.04.2015

Hofflohmarkt in der Maxvorstadt
Artikel vom 13.04.2015

Schwabing · Hof-Flohmarkt startet am 13. Juni
Artikel vom 02.04.2015: Jetzt anmelden

Die Hof-Flohmärkte bringen die Menschen zusammen
Artikel vom 11.03.2015: Mehr als »Flohmarkt«

Glücklich über ein neues Stück Schwabing
Artikel vom 11.03.2015: Wir haben Dorothee Fichter zu den Schwabinger Hof-Flohmärkten befragt

Ein Blick in die charmanten Hinterhöfe
Artikel vom 11.03.2015: Im Gespräch mit Arno Lücht, Hof-Flohmärkte Maxvorstadt

Artikel zu Münchens Hofflohmärkten - Saison 2014

Artikel zu Münchens Hofflohmärkten - Saison 2013

Artikel zu Münchens Hofflohmärkte – Saison 2012


Artikel zu Münchens Hofflohmärkten - Saison 2011

Artikel zu Münchens Hofflohmärkten - Saison 2010


Weiterlesen






Wochenanzeiger München
 
Kleinanzeigen München
 
Zeitungen online lesen
z. B. Samstagsblatt, Münchener Nord-Rundschau, Schwabinger-Seiten, Südost-Kurier, Moosacher Anzeiger, TSV 1860, ...