Schule wird bald saniert

Au · Grünes Licht für vorzeitigen Baubeginn

Die Grundschule am Mariahilfplatz ist in die Jahre gekommen. Für den vorzeitigen Beginn der anstehenden Sanierung gab es nun grünes Licht von der Regierung.	Foto: bs

Die Grundschule am Mariahilfplatz ist in die Jahre gekommen. Für den vorzeitigen Beginn der anstehenden Sanierung gab es nun grünes Licht von der Regierung. Foto: bs

Au · Die Regierung von Oberbayern hat der Landeshauptstadt München grünes Licht für den vorzeitigen Baubeginn zur Generalsanierung der Grundschule und der Kinder-Tageseinrichtung (KiTa) am Mariahilfplatz 18 gegeben. Das Gebäude wird mit dieser Maßnahme grundlegend überholt.

Die Landeshauptstadt kann jetzt mit der Maßnahme beginnen, ohne Fördermittel zu verlieren. Die Regierung hat hierzu eine voraussichtliche Gesamtzuwendung von 3,72 Millionen Euro in die Überlegungen zur Verteilung der Haushaltsmittel der kommenden Jahre einbezogen – wovon 3,25 Millionen Euro auf die Schule und 470.000 Euro auf die KiTa entfallen. Die Gesamtkosten sind mit nahezu zwölf Millionen Euro veranschlagt. Der exakte Betrag setzt sich nach Angaben der Regierung von Oberbayern zusammen aus 10.617.370 Euro für die Schule und 1.350.738 Euro für die KiTa.

Im Regelfall darf mit dem Bau staatlich geförderter Projekte erst nach Bewilligung der staatlichen Fördermittel begonnen werden. Eine Förderung bereits begonnener Projekte verbietet das bayerische Haushaltsrecht. Mit der Zustimmung zum vorzeitigen Baubeginn können die Baumaßnahmen nun schnellstmöglich realisiert werden, auch wenn über die endgültige Förderung durch einen förmlichen Bescheid noch nicht entschieden ist.

Artikel vom 03.05.2018
Auf Facebook teilen / empfehlen Whatsapp

Weiterlesen





Wochenanzeiger München
 
Kleinanzeigen München
 
Zeitungen online lesen
z. B. Samstagsblatt, Münchener Nord-Rundschau, Schwabinger-Seiten, Südost-Kurier, Moosacher Anzeiger, TSV 1860, ...