Waldperlach deutlich, Dornach knapp

Kreisliga 3: Spitzenmannschaften halten Titelrennen weiter offen

München · Im Gleichschritt marschieren die beiden Spitzenmannschaften SV Waldperlach und SV Dornach vorneweg. Der Rest der Kreisliga 3 kann da nur noch staunend hinterherblicken.

Kreisliga München Herren

Wer Meister wird – und damit direkt in die Bezirksliga aufsteigen darf – und wer als Zweiter in die Relegation muss, ist allerdings noch völlig offen. Schließlich trennt die Vereine nur ein Punkt.

Am Wochenende fügten beide ihrem Konto drei Zähler hinzu: Während Waldperlach vor heimischer Kulisse zu einem deutlichen 3:0 gegen den TSV Waldtrudering kam, tat sich der SV Dornach etwas schwerer: Am Ende stand jedoch ein knapper 1:0-Auswärtssieg bei der zweiten Mannschaft des designierten Regionalligisten SV Heimstetten. Der eingewechselte Ivica Pavlovic hatte in der 83. Minute das goldene Tor für die »Dornen« erzielt. Für die Waldperlacher traf der erst 19-jährige Mittelfeldspieler Roberto Valanzano doppelt. Das dritte Tor steuerte Anthony Ba bei.

Im Ebersberger Landkreisderby schaffte der SV Anzing ein 5:2 bei Baldham-Vaterstetten – ein wichtiger Dreier.

Die nächsten Spiele am 28. und 29. 4. 2018:
SV Dornach – SV Akgüney Spor; FC Stern – TSV Oberpframmern; FC RW Oberföhring – SV Heim­stetten II; TSV Waldtrudering – SC Baldham- Vaterst. II; SV Zamdorf – SV Waldperlach; SV Anzing – SK Srbija; FC Aschheim – SV Hohenlinden

Artikel vom 26.04.2018
Auf Facebook teilen / empfehlen Whatsapp

Weiterlesen





Wochenanzeiger München
 
Kleinanzeigen München
 
Zeitungen online lesen
z. B. Samstagsblatt, Münchener Nord-Rundschau, Schwabinger-Seiten, Südost-Kurier, Moosacher Anzeiger, TSV 1860, ...