Resi-Premieren: Es darf gestritten werden

München · Zwei Erstaufführungen im Januar: »Der Streit« und »Heilig Abend«

Die Hauptdarsteller von »Der Streit«: die Puppenmenschen aus Marivaux’ Versuchsbaufbau.	Foto: VA

Die Hauptdarsteller von »Der Streit«: die Puppenmenschen aus Marivaux’ Versuchsbaufbau. Foto: VA

München · 2018 wird schon im Januar das Jahr der Premieren. Das Residenztheater feiert zwei Erstaufführungen. Die erste ist »Der Streit« in der Inszenierung von Nikolaus Habjan am 13. Januar im Cuvilliéstheater.

Der 1987 geborene Puppenspieler und Regisseur führt zusammen mit Mathilde Bundschuh, Arthur Klemt, und Oliver Nägele aus dem Ensemble des Residenztheaters und eigens dafür von ihm gefertigten Klappmaulpuppen die Puppenmenschen aus Marivaux’ Versuchsaufbau ins (Eigen-)Leben. Ein Prinz und seine Geliebte sind in einem wissenschaftlichen Versuch angetreten, um ein für alle Mal den Streit beizulegen, welches Geschlecht die Untreue in die Welt gebracht hat. Die Versuchsanordnung mit Ensemblemitgliedern und Klappmaulpuppen erleben die Zuschauer jeweils an fünf aufeinanderfolgenden Tagen en suite im Cuvilliéstheater.

Am 26. Januar bringt Thomas Birkmeir Daniel Kehlmanns Stück »Heilig Abend« für zwei Schauspieler und eine Uhr mit Sophie von Kessel und Michele Cuciuffo auf die Bühne des Residenztheaters. Judith, Professorin für Philosophie, wurde von Polizist Thomas auf dem Weg zu ihren Eltern festgenommen. Er weiß alles über sie und behauptet, Judith habe gemeinsam mit ihrem Ex-Mann für Mitternacht ein Attentat geplant. Was als Kammerspiel beginnt, entwickelt sich zunehmend zum Gedankengefecht. Wer und was ist gut oder böse? Der Autor Daniel Kehlmann wurde während des Schreibens gleich mehrfach von der Wirklichkeit eingeholt, sowohl was den Terror als auch die Überwachung betrifft.

Artikel vom 29.12.2017
Auf Facebook teilen / empfehlen Whatsapp

Weiterlesen





Wochenanzeiger München
 
Kleinanzeigen München
 
Zeitungen online lesen
z. B. Samstagsblatt, Münchener Nord-Rundschau, Schwabinger-Seiten, Südost-Kurier, Moosacher Anzeiger, TSV 1860, ...