Weihnachtsfreude schenken

Nachbarschaftshilfe sucht Spender für »Weihnachten in der Schachtel«

Freuen sich über viele schöne Päckchen: (v.l. sitzend) Christa Baron und Elke Schiller, (v. l. stehend) Kerstin Domabyl, Bernd Meßner und Elke Meßner.	Foto: AWO

Freuen sich über viele schöne Päckchen: (v.l. sitzend) Christa Baron und Elke Schiller, (v. l. stehend) Kerstin Domabyl, Bernd Meßner und Elke Meßner. Foto: AWO

Ottobrunn-Hohenbrunn-Neubiberg · Seit 14 Jahren sorgt nun schon die AWO-Nachbarschaftshilfe dafür, dass der Platz unter dem Weihnachtsbaum auch für Menschen in finanziellen Schwierigkeiten nicht leer bleibt.

»Wir wollen Menschen zu Weihnachten beschenken, die sich so manches nicht mehr leisten können und die sich über ein kleines Geschenk freuen, welches mit viel Herz und Liebe gepackt wurde. Etwas Wärme und Herzlichkeit verbreiten ist das Ziel dieser alljährlichen Aktion«, erklärt die Leitung der AWO-Nachbarschaftshilfe, Veronika Meßner.

Gesucht werden jetzt Spender, die ihre mit liebevollen Geschenken bestückten Kartons (idealerweise in der Größe eines Schuhkartons) bei den Sammelstellen der AWO bis zum 11. Dezember abgeben.

Diese sind in den beiden Klawotten zu den jeweiligen Öffnungszeiten (Alte Landstr. 5 und Putzbrunnerstr. 52 in Ottobrunn) oder bei der AWO-Nachbarschaftshilfe in der Putzbrunnerstr. 52 in Ottobrunn (Montag bis Donnerstag von 9 bis 12 Uhr). Zusätzlich kann man die Geschenke im Alten Feuerwehrhaus von Neubiberg, Rathausplatz 12 (neben dem Rathaus) am 18. und 25. November von 10 bis 12 Uhr abgeben, ebenso beim Frisuersalon Calamistra in der Hauptstraße 5 in Neubiberg.

Idealerweise wird der Karton mit haltbaren kulinarischen Köstlichkeiten und auch gerne mit ein paar warmen gestrickten Socken oder Handschuhen bestückt. Besonders schön wären auch: Kaffee, Tee, nicht kühlpflichtige Köstlichkeiten wie haltbarer Schinken, Salami am Stück, Wurst im Glas, Lebkuchen, Schokolade, Plätzchen, kleine Stollen – einfach alles, was lecker und haltbar ist. Da sich unter den Beschenkten auch Kinder befinden, darf ruhig auch ein kleines Spielzeug, ein Bilderbuch oder Ähnliches dabei sein. »Ein Teil der Pakete geht an obdachlose Frauen und deren Kinder, die im Karla 51, einer Einrichtung speziell für Frauen und ihre Kinder, in der Stadt München, wohnen. Auch Kosmetikartikel, wie kleine Parfums, Lippenstifte oder duftende Körperlotionen und Handcremes sind hier ebenfalls heiß begehrt, weiß Veronika Meßner zu berichten.

Ein großes Dankeschön geht an Bürgermeister Günter Heyland von Neubiberg, der in diesem Jahr wieder das Alte Feuerwehrhaus für die Packaktion und die Lagerung der Pakete zur Verfügung stellt. Die Pakete sollten noch nicht eingepackt sein, das erledigen die sogenannten Guten Geister der AWO-Nachbarschaftshilfe, die allesamt ehrenamtlich arbeiten. Ebenso wie Christa Baron, die schon seit Jahren die Aktion federführend organisiert und viele Stunden mit der Organisation des Projekts verbringt.

Die Namen der zu Beschenkenden haben die Helfer von den zuständigen Sozialämtern, die im Namen der AWO alle in Frage kommenden Personen anschreiben und die Namen und Adressen derer weiter geben, die sich über ein Geschenk freuen. »Die Reaktion der Menschen ist meist riesig. Es berührt die Menschen einfach, wenn sie sehen, dass jemand an sie denkt, und es auch für sie eine Weihnachtsfreude gibt«, so AWO-Mitarbeiterin Elke Schiller.

Rund 230 Pakte sind es Jahr für Jahr, die so ihren Weg finden. Geschenkpapier haben die Guten Geister bereits besorgt, aber über Schleifen, Sterne, eben alles, was Pakete noch schöner macht, freuen sich die Helfer der Nachbarschaftshilfe sehr.

Wer keine Zeit zum Päckchenpacken hat, aber gerne die Aktion unterstützen möchte, kann auch spenden:
AWO Nachbarschaftshilfe Konto bei der Kreissparkasse München-Starnberg-Ebersberg:
IBAN: DE72702501500010835981
Verwendungszweck: Soziale Projekte vor Ort.

H. Woschée

Artikel vom 15.11.2017
Auf Facebook teilen / empfehlen Whatsapp

Weiterlesen





Wochenanzeiger München
 
Kleinanzeigen München
 
Zeitungen online lesen
z. B. Samstagsblatt, Münchener Nord-Rundschau, Schwabinger-Seiten, Südost-Kurier, Moosacher Anzeiger, TSV 1860, ...