Theodizee-Frage

Unterhaching · Die Gerechtigkeit Gottes

Unterhaching · Im Rahmen der Vorträge der Katholischen Erwachsenenbildung(KEB) St.Korbinian im Pfarrverband Unterhaching spricht am Mittwoch, 13. Dezember, um 19.30 Uhr Prof. Dr. Gerhard Lohfink, Prof.em. für Neues Testament an der Eberhard Karls Universität Tübingen, Theologe in der Katholischen Integrierten Gemeinde (KIG) über die Theodizee-Frage.

»Kann man angesichts des unendlichen Elends in der Welt noch an Gott glauben?« lautet die Frage, der an diesem Abend nachgegangen werden soll.

Nicht endende Ketten von Kriegen, Naturkatastrophen, Krankheiten und in deren Gefolge das Leiden zahlloser unschuldiger Menschen – wie kann Gott eine solche Welt geschaffen haben? Gibt es überhaupt einen Gott? So lautet das härteste Argument gegen den christlichen Gottesglauben. Aber nicht nur Agnostiker stellen diese Frage. Auch viele Christen haben sie sich schon gestellt – oft traurig, oft bekümmert, oft ratlos.

Professor Dr. Gerhard Lohfink versucht eine Antwort – eine Antwort aus dem christlichen Glauben und der Vernunft.

Zu diesem Vortrag lädt die KEB in ihr Pfarrheim, Friedensplatz 3, Unterhaching recht herzlich ein (mit der S-Bahn S3, Haltestelle Bahnhof Unterhaching gut zu erreichen!).

Artikel vom 22.11.2017
Auf Facebook teilen / empfehlen Whatsapp

Weiterlesen





Wochenanzeiger München
 
Kleinanzeigen München
 
Zeitungen online lesen
z. B. Samstagsblatt, Münchener Nord-Rundschau, Schwabinger-Seiten, Südost-Kurier, Moosacher Anzeiger, TSV 1860, ...