Amateur-Löwen teilen Punkte in Großhadern

Umkämpftes Remis im Gewitterhagel

Traumtor: Cheikh Diop. Archivfoto: Anne Wild

Traumtor: Cheikh Diop. Archivfoto: Anne Wild

München-Giesing-Großhadern · Die äußeren Bedingungen beim Spiel zwischen dem TSV Großhadern und den Amateurkickern des TSV 1860 München ließen keinen guten Fußballnachmittag erwarten. Das baulich ungeschützte Gelände mit seinen zwei Kunstrasenplätzen tief im Westen der Landeshauptstadt wurde von Regen und Windböen gepeitscht. Ein Hagelsturm führte zu einer Spielunterbrechung. Dennoch boten beim 3:3 (2:1) beide Mannschaften eine Klassepartie.

Allen Umständen zum Trotz entwickelte sich vom Anpfiff weg ein schnelles, technisch gutes Kreisliga-Spiel, das ohne Probleme auch eine Etage höher hätte angesiedelt sein können. Der umsichtig leitende Schiedsrichter Andre Eichhorn sorgte vor knapp 60 Zuschauern dafür, dass der kämpferische Elan der Akteure im Rahmen blieb. Nachdem die Gäste aus Giesing es geschafft hatten, zwei hundertprozentige Torgelegenheiten nicht zu nutzen, gingen die Hausherren nach einer halben Stunde per Strafstoß in Führung. Robert Rudnik ließ Schlussmann Ralph Pöpperling keine Abwehrmöglichkeit (30. Min.). Nur vier Minuten später netzte Maximilian Stark zum 1:1 ein (34. Min.). Peter Bader erhöhte nach einem schnellen Gegenstoß zum 2:1-Halbzeitstand (40. Min.) für den TSV Großhadern.

Nach dem Seitenwechsel drehten die Amateur-Löwen die weiterhin intensive Partie. Cheikh Diop mit einem Schuss wie ein Strich aus 25 Metern in den Winkel gelang der Ausgleich (67. Min.). Nach einer schönen Einzelleistung erhöhte Patrick Lovric auf 2:3 (78. Min.). Die Führung der Gäste beantwortete nur eine Minute später Robert Rudnick mit seinem zweiten Treffer zum 3:3-Endstand (79. Min.). Anil Bayraktar (76. Min.) vom TSV Großhadern und Günther Kellner (85. Min.) bei den Gästen durften nach Gelb-Rot vorzeitig unter die Dusche.

Ein wahres Torfestival lieferte sich mit 5:3 (1:1) vor 40 wetterfesten Zuschauern an der Grünwalder Straße die in der A-Klasse kickende Reserve der Amateur-Löwen mit dem FC Perlach 1925 II. Die frühe Führung der Gäste durch Thomas Gambietz (7. Min.) glich Giesings Kapitän Daniel Füßl noch vor der Pause aus (36. Min.). Nach Wiederanpfiff gingen erneut die Gäste durch Maximilian Koenig in Führung (52. Min.), ehe Ivica Krizan mit einem lupenreinen Hattrick (55., 71. und 73. Min.) das Spiel zu Gunsten der Löwen drehte. In den Schlussminuten trafen noch Thomas Scheuermair (87. Min.) für den FC Perlach und Branislav Tovarlaza (89. Min.) für die Gastgeber per Strafstoß.

Am Samstag, 18. November, gastiert der TSV 1860 München III im letzten Vorrundenspiel der Kreisliga um 14:30 Uhr beim Tabellennachbarn DJK Würmtal Planegg (Sportanlage Georgenstraße 35, 82152 Planegg). Die Reserve der Amateur-Löwen ist erst wieder im neuen Jahr, Mitte März, an der Reihe.

(as)

Artikel vom 13.11.2017
Auf Facebook teilen / empfehlen Whatsapp

Weiterlesen





Wochenanzeiger München
 
Kleinanzeigen München
 
Zeitungen online lesen
z. B. Samstagsblatt, Münchener Nord-Rundschau, Schwabinger-Seiten, Südost-Kurier, Moosacher Anzeiger, TSV 1860, ...