Nacht der Umwelt

Wer geht schlafen, wer wird munter?

Mit dem Heideflächenverein kann man am 15. September die Heide bei Nacht erkunden.	Foto: Lydia W.  / pixelio.de

Mit dem Heideflächenverein kann man am 15. September die Heide bei Nacht erkunden. Foto: Lydia W. / pixelio.de

Fröttmaning · Am Freitag, 15. September, kurz vor Sonnenuntergang (ca. 19 Uhr) brechen große und kleine Heideforscher am HeideHaus, Admiralbogen 77, auf und erkunden mit Becherlupe, Kescher und Taschenlampe die angrenzenden Wiesen und nahegelegenen Tümpel.

Welche tagaktiven Tiere können mit Einbruch der Dämmerung noch gefunden werden, welche nachtaktiven Tiere kann man um diese Zeit am Rande der Fröttmaninger Heide entdecken? Wo verstecken sich wohl Wolfsspinnen, Libellen und Wechselkröten? Referent Tobias Maier hilft dabei diese Fragen rund um die Heide zu beantworten. Die Teilnahme kostet für Erwachsene 6 Euro, für Kinder 3 Euro. Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 15 Personen. Der Veranstalter, der Heideflächenverein Münchener Norden e.V., weist darauf hin, dass man, falls vorhanden, eine Taschenlampe mitbringen soll. Eine Anmeldung beim Referat für Gesundheit und Umwelt bis 12. September ist erforderlich. Diese werden jeden Dienstag von 10 bis 16 Uhr unter Telefon 23 34 75 12 oder online unter www.veranstaltungen.stadt-muenchen.de/rgu/veranstaltungen/28-f entgegen genommen.

Artikel vom 29.08.2017
Auf Facebook teilen / empfehlen Whatsapp

Weiterlesen





Wochenanzeiger München
 
Kleinanzeigen München
 
Zeitungen online lesen
z. B. Samstagsblatt, Münchener Nord-Rundschau, Schwabinger-Seiten, Südost-Kurier, Moosacher Anzeiger, TSV 1860, ...