Wenn Kinder auf der Wiesn verloren gehen

München · Die ehrenamtlichen Helferinnen des Frauensozialdienstes des Roten Kreuzes kümmern sich auch in diesem Jahr wieder um diejenigen Kinder, die im Gedränge auf der Wiesn verloren gehen.

Das Münchner Rote Kreuz empfiehlt Eltern, ihren Kindern vor dem Wiesn-Besuch einen Zettel mit Namen, Anschrift und Telefonnummern in die Tasche zu stecken. Dies bewähre sich insbesondere dann, wenn es zu Netzüberlastungen im Mobilfunkverkehr kommt oder das Handy verloren geht.

Die Kinderfundstelle befindet sich:
> direkt hinterm Schottenhamel
Servicezentrum Theresienwiese
Eingang »Festleitung«
Tel. 0 89/23 38 28 21
Matthias-Pschorr-Straße 4

Themenseite zum Münchner Oktoberfest

Artikel vom 16.09.2016
Auf Facebook teilen / empfehlen Whatsapp

Weiterlesen





Wochenanzeiger München
 
Kleinanzeigen München
 
Zeitungen online lesen
z. B. Samstagsblatt, Münchener Nord-Rundschau, Schwabinger-Seiten, Südost-Kurier, Moosacher Anzeiger, TSV 1860, ...