München reist mit Bussen nach Berlin

München · OB Reiter fordert: Bau der 2. Stammstrecke darf nicht mehr scheitern

Peter Driessen und Dieter Reiter im Gespräch mit Verkehrsminister Alexander Dobrindt (v.li).	Foto: Anja Wechsler / Stadt München

Peter Driessen und Dieter Reiter im Gespräch mit Verkehrsminister Alexander Dobrindt (v.li). Foto: Anja Wechsler / Stadt München

München · Die Metropolregion München hat sich in Berlin stark gemacht für mehr Unterstützung – und dies mit großem Erfolg.

Sowohl Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt als auch Bayerns Innenminister Joachim Herrmann haben sich gestern in der Bundeshauptstadt bei einem parlamentarischen Abend im Rahmen der Initiative »Busse nach Berlin« klar zum Bau der zweiten S-Bahn-Stammstrecke bekannt. »Ich stehe zur Stammstrecke ohne Wenn und Aber, weil sie dringend geboten ist«, erklärte Bundesverkehrsminister Dobrindt. »Der Bund wird sich auch an den Mehrkosten beteiligen.« Für diese kenne er »kein Limit«.

Eine aktuelle Kostenberechnung werde im nächsten Jahr erwartet. Auch Staatsminister Herrmann plädierte für den Bau des zweiten S-Bahn-Tunnels: »Wir brauchen jetzt die zweite Stammstrecke«, sagte er vor fast 150 Vertretern der Bundespolitik sowie Politikern und Wirtschaftsvertretern aus dem Großraum München.

Die zweite S-Bahn-Stammstrecke gilt als zentrales Element beim Ausbau des Bahnknotens München. Sie soll die bisherige Stammstrecke entlasten und schnellere Verbindungen zwischen München und dem Umland ermöglichen. Und sie war Kernforderung von Politikern und Wirtschaftsvertretern aus der Metropolregion München, die mit Oberbürgermeister Dieter Reiter per Bus nach Berlin gefahren waren, um im Rahmen von zwei parlamentarischen Terminen bei der Bundespolitik mehr Hilfe für den Ausbau der Verkehrsinfrastruktur sowie für den Wohnungsbau in der Metropolregion einzufordern. Neben Regierungsvertretern waren auch zahlreiche Bundestagsabgeordnete anwesend.

Oberbürgermeister Dieter Reiter, der noch einmal die Notwendigkeit der zweiten Stammstrecke als »wichtigstes und größtes Verkehrsprojekt« betont hatte, zeigte sich erfreut von den Zusagen Dobrindts und Herrmanns. »Das sind sehr positive Aussagen der zuständigen Minister«, erklärte Reiter. »Der Bau der zweiten Stammstrecke sollte jetzt nicht mehr scheitern.«

Eingeladen zu dem parlamentarischen Abend im Haus der Deutschen Wirtschaft hatten Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter, Rosenheims Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer sowie der Hauptgeschäftsführer der IHK für München und Oberbayern, Peter Driessen. pm

Artikel vom 26.11.2015
Auf Facebook teilen / empfehlen Whatsapp

Weiterlesen





Wochenanzeiger München
 
Kleinanzeigen München
 
Zeitungen online lesen
z. B. Samstagsblatt, Münchener Nord-Rundschau, Schwabinger-Seiten, Südost-Kurier, Moosacher Anzeiger, TSV 1860, ...