Modernste Zahnheilkunde bei ihrem Zahnarzt in Bogenhausen

Zahnarzt-Praxis Dr. Rauscher

An unserer Reception im Herzen von Bogenhausen in der Denninger Straße 170 werden Sie immer herzlich begrüßt.

An unserer Reception im Herzen von Bogenhausen in der Denninger Straße 170 werden Sie immer herzlich begrüßt.

Bogenhausen · Seit 1992 sind wir in unseren 2011 komplett neu gestalteten modernen Räumen in der Denninger Straße 170 von Montag bis Donnerstag und nach Vereinbarung für Sie in allen Fragen zu Ihren Zähnen für Sie da. Neben neuesten Techniken und Behandlungsmethoden legen wir besonderen Wert auf eine gute Beratung, umfangreiche Information und natürlich Service.

Dabei sorgen wir dafür, dass Sie gerne und ohne Ängste zu uns kommen. Unser Ziel ist es, Ihre Zähne ein Leben lang gesund und schön zu erhalten – schonend und effizient. Unsere Mitarbeiter werden regelmäßig geschult, damit wir Sie immer auf dem aktuellen Stand versorgen können.

Einen kleinen Auszug unserer Leistungen:

• Cerec Keramik: Inlays, Kronen und Veneers in einem Termin ohne Abdruck.
• Das digitale Röntgen mit geringer Strahlenbelastung schont Ihre Gesundheit.
• Laserbehandlung
• Schonende und schmerzfreie Parodontitis Behandlung.
• Professionelle Zahnreinigung als Bestandteil der zahnmedizinischen Prophylaxe.
• Eigenes zahntechnisches Labor mit Spezialisierung auf Ästhetik und Vollkeramik
• Reinigen und Pflege Ihrer Zähne (incl. Bleichen) oder Ihres festsitzenden bzw. herausnehmbaren Zahnersatz.
• Präzise Terminplanung und keine Wartezeiten
• Recall Service, wir erinnern Sie auf Wunsch an Ihre jährlichen Vorsorgeuntersuchungen.
• Hilfe bei der Korrespondenz mit Versicherungen und Krankenkassen.

Als Patient haben Sie das Recht auf schöne und gesunde Zähne. Wir nehmen diese Verpflichtung sehr ernst, denn Sie vertrauen uns ein wertvolles Gut an: Ihre Zahngesundheit. Ihr Zahnarzt Dr. Otmar Rauscher in München-Bogenhausen und das gesamte Praxisteam freuen sich, Sie empfangen zu können.

Ihr Zahnarzt Dr. Otmar Rauscher und Praxisteam

Interview der Münchner Wochenanzeiger mit Dr. Otmar Rauscher
zum Thema »Kronen ohne Abdruck«

Bogenhausen · Meist dauert es vierzehn Tage und drei Zahnarzttermine bis die neuen Zähne an ihrem Platz sind. Einfacher und stressfreier geht es mit CEREC-3D einem computergestützten Verfahren zur Fertigung von Kronen, Inlays und Veneers. Die Münchner Wochenanzeiger fragten Hr. Dr. Otmar Rauscher, Zahnarzt aus Bogenhausen und internationaler CEREC-Trainer zu diesem komplexen Thema.

Nur ein Termin und dann gleich die »Original-Zähne« ohne Provisorium, wie geht so etwas?
Dr. Rauscher: Der vorbereitete Zahn wird mit einer 3D-Filmkamera abgescannt. Aufgrund der Scandaten errechnet der CEREC-Computer ein virtuelles 3D-Modell worauf dann die Keramik-Krone designt wird.

Nun sind meine Zähne zwar schön, aber nur im Computer. Und wie geht es dann jetzt weiter?
Dr. Rauscher: Dieser Datensatz wird direkt auf eine CNC-Fräsmaschine übertragen und diese erstellt aus einem kompletten Keramik-Block die fertige Krone oder das Inlay, etc..

Es haben aber doch nicht alle Menschen die gleiche Zahnfarbe?
Dr. Rauscher: Die Keramikblöcke gibt es in verschiedenen Farben. Die Farben werden durch Vergleich mit den vorhanden Zähnen sowie den Wünschen des Patienten ausgesucht. In besonders anspruchsvollen Fällen gibt es zusätzlich noch die Möglichkeit im eigenen zahntechnischen Labor die fertigen Zähne mittels keramischer Mal- und Glasurfarbe sofort zu individualisieren.

Muss man für dieses Verfahren denn nicht sehr viel, evtl. noch gesunde, Zahnsubstanz »opfern« nur um wieder schönere Zähne zu haben?
Dr. Rauscher: Nein, ganz im Gegenteil. Einer der Vorteile der Vollkeramik ist die spezielle Klebetechnik, die oft hilft eine Vollkrone zu vermeiden und mit kleineren Einlagefüllungen (Inlays) oder einer dünnen Keramikschale (Veneer) zu arbeiten.

Wie sollen wir uns das vorstellen?
Dr. Rauscher: Bei der Veneertechnik wird lediglich die äußere sichtbare Zahnfläche dünn angeschliffen und anschließend mit einer neuen »Fassade« aus Vollkeramik verkleidet, indem diese auf die präparierte Zahnfläche geklebt wird. In bestimmten Fällen kann auf das Beschleifen des Zahnes völlig verzichtet werden, weil moderne Spezialkeramiken extrem dünn angefertigt werden können.

Und wie lange hält so eine Keramik dann auf den Zähnen?
Dr. Rauscher: Durch die Verklebung wird die Keramik praktisch ein Bestandteil des Zahnes und erhält dadurch die hohe Festigkeit und Langlebigkeit. Die Haltbarkeit – über 25 Jahre – und Präzision dieses Verfahrens ist durch viele wissenschaftliche Studien nachgewiesen und oft besser als Gold.

Das hört sich ja alles sehr gut an. Gibt es denn noch weitere Vorteile gegenüber anderen Verfahren?
Dr. Rauscher: Bei Cerec-Restaurationen treten im Gegensatz zu metallunterstützter Keramik keine Temperaturempfindlichkeiten und keine unschönen dunklen Ränder am Zahnfleischrand auf. Die Cerec-Keramik ist biologisch sehr gut verträglich und genau so hart wie natürlicher Zahnschmelz.

Keramik ohne Metallgerüst in der Zahnmedizin gibt es ja schon seit Anfang der 90er-Jahre. Wie lange verwenden Sie schon dieses Material?
Dr. Rauscher: Bei mir in der Praxis wird CEREC seit 1995 verwendet und seitdem verfügen wir immer über die neuesten Geräte- und Software-Versionen (aktuell Cerec Omnicam mit MCXL).

Also ist Ihre Praxis auf dem neuesten Stand. Gilt das auch für die anderen Bereiche der Zahnmedizin?
Dr. Rauscher: Selbstverständlich, z. B. das digitale Röntgen ist bei uns seit 2001 Standard und dadurch haben unsere Patienten den Vorteil einer um 90 % verminderten Strahlenbelastung im Vergleich zum filmbasierten, konventionellen Röntgen. Auch bei Wurzel- und Parodontosebehandlungen arbeiten wir mit modernster Computertechnik.




Zahnarztpraxis Dr. Otmar Rauscher
Denninger Straße 170
81927 München/Bogenhausen
Telefon 0 89/91 11 01
praxis@dr-otmar-rauscher.de
www.dr-otmar-rauscher.de

Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 8:30 bis 13:00 Uhr und 14:00 bis 17:30 Uhr Weitere Termine nach Vereinbarung. Wir reservieren für Sie Ihren ganz persönlichen Beratungs- oder Behandlungstermin.

    • Seit 1992 Ihr Zahnarzt in München/Bogenhausen

    • Eigenes zahntechnisches Labor mit Schwerpunkt auf Ästhetik und Vollkeramik (dentallabor-rauscher.de)

    • Seit 2003 Ausbilder für Zahnärzte im Cerec-Verfahren

    • Moderne, computergestützte Fertigungsmethoden

    • Zahnschonende Behandlung durch "Veneer" (Verblendschale aus Vollkeramik)

Ihre Zeit ist kostbar! Durch exakte Terminplanung haben Sie keine Wartezeiten bei uns.

Artikel vom 06.07.2014
Auf Facebook teilen / empfehlen Whatsapp

Weiterlesen





Wochenanzeiger München
 
Kleinanzeigen München
 
Zeitungen online lesen
z. B. Samstagsblatt, Münchener Nord-Rundschau, Schwabinger-Seiten, Südost-Kurier, Moosacher Anzeiger, TSV 1860, ...